BuiltWithNOF

Einsätze bis 1994 auf der Autobahn:

!!!!! Bis Ende 1994 sind nicht alle Einsätze erfaßt !!!!!

  • 24.05.1993 Verkehrsunfall auf der A96/B12 (A96 im Bau) am Windacher Berg. Ein 24-jähriger fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in einen Baustellenbereich und kam ins Schleudern das mit einem Überschlag endete. Das Fahrzeug fing Feuer, 3 mutige Straßenbauarbeiter zogen den Fahrer aus dem brennenden Fahrzeug. Der Unglücksfahrer erlitt dabei starke Verbrennungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München geflogen.
  • 1994 10x Autobahneinsätze wie Ölspur, Fahrzeugbrände, LKW-Unfall und Bäume beseitigen.
  • 1994 Den längsten Einsatz auf der Autobahn A96, zwischen Windach und Greifenberg, wurde durch einen Betonmischer verursacht, der bei einem Milchtankzug, während des Überholen, den Tank aufschlitzte. Dadurch flossen ca. 10.000 Liter Milch auf die Autobahn. Die Reinigungsarbeiten dauerten ca. 6 Stunden.

Einsätze von 1876 bis 1994 in der Gemeinde:

(sowie Brände vor der Gründung der FFW)

  • 1700: Der Aussiedlerhof "Riedhof" wird durch zündelnde Kinder abgebrannt.
  • 1795: Die untere Wirtschaft (Vogel-Wirt) ist niedergebrannt.
  • 1817: Ein Johann Schmid zündete sein Haus an wobei noch zwei weiter Häuser abgebrannt sind.
  • 21.12.1853 Brandstiftung: bei Marzellus Egg Hs. Nr. 51
  • 15.12.1858 Brandstiftung: beim Schäfflerbläsl Hs. Nr. 63
  • 01.02.1859 Brandstiftung: beim Bacher Hs. Nr. 36
  • 08.03.1859 Brandstiftung: beim Holli Hs. Nr. 27 und beim Hafner Hs. Nr. 28
  • 05.04.1859 Brandstiftung: beim Stecher Kirchenzehendstadel; beim Bogner Hs. Nr. 33; beim Gori Hs. Nr. 34; beim Schamberger Hs. Nr. 35.
  • 11.03.1860 Brandstiftung: beim Schmied Hs. Nr. 39; beim Bäcker Hs.Nr. 41; beim Rauschmaier Hs. Nr. 43; beim Gmeindgärtl Hs. Nr. 44; beim Schaur Hs. Nr. 46; beim Jel Hs. Nr. 48; beim Rechenbläßl (Birkmeier) Hs. Nr. 66.
  • 10.12.1860 Brandstiftung: in Emming (Kloster St. Ottilien) beim Angerbauer und Baderbauer.
  • 04.10.1861 Brandstiftung: beim Uri Hs. Nr. 62.
  • 13.01.1862 Brandstiftung: beim Gäßelemann Hs. Nr. 19.
  • 22.06.1862 Brandstiftung: beim Schönhans Hs. Nr. 4; beim Helm (Koch) Hs. Nr. 5; und beim Lerl (Bichler) Hs. Nr. 6.
  • Der ruchlose Brandstifter von Eresing erhängte sich 1864 im Gefängnis zu Weilheim/Obb.
  • 1905: beim Bacher Hs. Nr. 36 durch einen Blitzschlag
  • 1913: beim Salcher Hs. Nr. 33
  • 1914: beim Salcher diesmal Hs. Nr. 61
  • 1952: Moorbrand
  • 18.03.1961 Waldbrand bei Eresing (Unterstützung durch die FFW Geltendorf)
  • 1962: beim Bischof Hs. Nr. 86
  • 1969 November: Wassernotstand in der Nachbargemeinde Schöffelding
  • 30.08.1971 21 Uhr Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens nach 14 Jahren
    Über diesen Großbrand existiert eine Filmaufnahme beim Bayerischen Rundfunk.
  • 30.04.1975 Brand einer Hühnerfarm in Windach, bei Eintreffen war der Brand bereits gelöscht.
  • 09.05.1975 19 Uhr; Bergung eines Verschütteten in einem Schacht, Rettung dauerte 2 1/2 Stunden.
  • 09.07.1975 Verkehrsunfall Ortsausfahrt nach Windach, ein Motorradfahrer fuhr gegen einen LKW
  • 1975: Brand von 2 Feldscheunen sowie ein Hausbrand und ein Hochwassereinsatz.
  • 1982: Großbrand beim Kloster St. Ottilien (Feldscheune am Marienweg v. St. Ottilien nach Geltendorf)
  • September 1988: Zweimal gab es an einem Tag Feueralarm. Eine Heustockentzündung in einer Bergehalle eines landwirtschaftlichen Anwesen in der Schöffeldinger-Straße setzte an diesem Tag um 13.25 Uhr die Feuerwehren Eresing, Windach, Schöffelding, Pflaumdorf und St. Ottilien in Bewegung. Das Feuer wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Gegen 17 Uhr jedoch mußten die mittlerweile abgerückten Feuerwehren St. Ottilien und Pflaumdorf an den Brandort zurückkehren, als der Heustock beim Abtragen erneut aufflammte. Beim ersten Einsatz konnten die Wehren aus Windach und Schöffelding rasch wieder abrücken. Das Feuer wurde glücklicherweise im frühem Stadium entdeckt, so daß ein größerer Schaden verhindert werden konnte. Bis Mitternacht waren die Feuerwehren aus Eresing, St. Ottilien und Pflaumdorf noch im Einsatz, da die Gefahr durch wieder aufflammen des Heustockes jederzeit gerechnet werden mußte. Ein großer Teil des Futters wurde ein Raub der Flammen.
  • 1990: Auf der B12 bei Windach, neben der Autofahrerkirche, kurz vor dem Bau der A96, fuhr ein PKW aus noch unerklärlichen Gründen aus der Kolonne heraus und stieß mit einem Silo-LKW frontal zusammen. Der Fahrer aus dem Landkreis Landsberg war auf der Stelle tot. Für die Bergung der Unfallfahrzeuge mußte ein Schwerlastkran aus München angefordert werden. Durch die Totalsperrung der Bundesstraße 12 (jetzt A96) verzögerte sich die Beseitigung von den Fahrzeugen, da der Silotank des LKW´s vom angeforderten Kran von der Straße gehoben werden mußte. Dieser Unfall passierte zweihundert Meter vor meinen (Alwin Reiter) Augen.
  • 22.05.1991 Brand im Kloster St. Ottilien bei einem aussenliegenden Kuhstall (Brandstiftung)
  • 16.09.1991 Brand im Kloster St. Ottilien in einer Maschinenhalle (Brandstiftung)
  • 1991 Brand eines Stadel in Eresing auf einem landwirtschaftlichen Anwesen (Brandstiftung)
  • 23.05.1991 Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäude in Machelberg (zw. Eresing und Schwabhausen) (Brandstiftung)
  • 1991 Zimmerbrand in der Römerstraße
  • 1991 Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Eresing
  • 1992 Brand in einem Beichtstuhl in der Klosterkirche von St. Ottilien (Brandstiftung)
  • 1992 Brand eines Stadel bei einem Einöd-Hof zw. Geltendorf und Schwabhausen (Brandstiftung)
  • 03.06.1992 wurde nach starken Regenfällen ein Keller 30 cm unter Wasser gesetzt.
  • 1993 11x Wespennester beseitigen
  • 1993 Stromleitungsbrand infolge von starken Schneedruck
  • 27.07.1994 Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens
    (Über diesen Brand existieren Luftaufnahmen)
  • 1994 Wohnhausbrand in Schöffelding
  • 1994 Sturmschäden und Keller auspumpen
  • 04.07.1994 Blitzschlag in Maibaum während des alljährlichen Ulrichfestes

Einsätze 1995 auf der Autobahn:

  • 01.01.1995 - 31.12.1995 6x Hilfeleistung auf der A 96
  • 28.12.1995 LKW-Brand A96

Einsätze 1995 in der Gemeinde:

  • 1995 Sturmschäden Richtung Schwabhausen im Wald
  • 1995 LKW-Unfall im Wald zwischen Eresing und Schwabhausen
  • 1995 Wasserrohrbruch und Keller auspumpen
  • 29.12.1995 Brand beim "Vogelwirt" (Historische Gastwirtschaft bei der Kirche)

Einsätze 1996 auf der Autobahn:

  • 04.04.1996 Fahrzeugbrand A96
  • 20.04.1996 Ölschaden auf der A96
  • 08.05.1996 Fahrzeugbrand A96
  • 13.05.1996 Ölspur A96 Ausfahrt Schöffelding
  • 01.06.1996 Busunfall auf der A96 zwischen den Anschlußstellen Schöffelding und Landsberg/Ost. Ein tschechischer Reisebus fuhr auf einen defekten tschechischen Reisebus von hinten auf. Im Bus, der auf dem Pannenstreifen stand, starb eine Frau und einer weiteren Frau wurde noch im Bus das Bein amputiert.
  • 11.07.1996 Fahrzeugbrand A96
  • 20.07.1996 Verkehrsunfall A96
  • 29.07.1996 Verkehrsunfall A96
  • 28.08.1996 Ölspur A96
  • 07.09.1996 Verkehrsunfall A96
  • 17.09.1996 Unfall mit Ölspur A96
  • 30.09.1996 Verkehrsunfall A96
  • 08.11.1996 Verkehrsunfall A96 (Fehlalarm)
  • 07.12.1996: Ein Auto überschlug sich mit 140 km/h, nachdem die Fahrerin (29) einem Tier ausgewichen ist, das über die Autobahn gelaufen ist. Die Fahrzeuglenkerin wurde aus dem Fahrzeug mit dem Spreizer befreit und verstarb noch an der Unfallstelle.

Einsätze 1996 in der Gemeinde:

  • 01.06.1996 Baum über Straße in Schwabhausen (Nachbarortschaft von Eresing)
  • 04.09.1996 Arbeitsunfall im Hofgut Algertshausen (Ortsteil von Eresing/Pflaumdorf)
  • 15.11.1996 Baum über Straße bei St. Ottilien (Ortsteil von Eresing)

Einsätze 1997 auf der Autobahn:

  • 10.01.1997 Massenunfall am Windacher Berg:
  • Autowracks stehen kreuz und quer auf der Straße. Blau- und Gelblichter beleuchten die in Nebel gehüllte Szenerie: So sah es am 10.01.1997 vormittag auf der A96 aus, nachdem es kurz nach 9 Uhr in Fahrtrichtung München zwischen Schöffelding und dem Windacher Berg zu einer Massenkarambolage gekommen war. 33 Fahrzeuge waren darin verwickelt.
    Acht Personen wurden schwer und mehrere leicht verletzt. Der Sachschaden geht in die Hunderttausende. Plötzlich überfrierende Nässe auf wenigen Kilometern, ausgelöst durch Nieselregen, war der Grund für den Serienunfall. Im weiteren Verlauf kam es im stockenden Verkehr zu erneuten Zusammenstößen. An den insgesamt acht Einzelunfällen waren nach Zählung der Polizei schließlich 33 Autos verwickelt. Der Gesamtschaden wird auf rund 700 000 Mark beziffert.
    Lastwagen waren in den Unfall nicht verwickelt, da diese rechtzeitig bremsen konnten. Ein Pkw hatte einen Chemikalienbehälter an Bord, der aber keinen Schaden anrichtete. Nachdem die Unfallmeldung bei der Polizei eingegangen war, wurde die Alarmstufe sechs (Massenunfall) ausgelöst.
  • 24.01.1997 Verkehrsunfall Landsberg/Ost:
  • Ölspur beseitigen nach einem kleinen Unfall
  • 24.03.1997 Verkehrsunfall A96: Auf der Höhe Sixenried bei Schöffelding wurde nach einem Verkehrsunfall Öl auf der Straße beseitigt.
  • 24.04.1997 A96 Verkehrsweg Schöffelding-Windach:
  • Ein LKW, beladen mit Joghurt und Käse kam auf der A96 ins Schlingern und durchbrach einen Zaun, schoß auf die parallel verlaufende Ortsverbindungsstraße und blieb mit herausgerissener Vorderachse liegen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Wie die Auswertung des Fahrtenschreibers ergab, war der Fahrer 29 Stunden ohne Pause unterwegs. Die Feuerwehr Eresing mußte dabei einen größeren Ölschaden beseitigen.
  • 26.04.1997 Verkehrsunfall A96 Landsberg/Ost:
    Ein mit 6 Personen besetzter PKW (VW-Passat) kam von der Fahrbahn ab und Überschlug sich im angrenzenden Acker. 2 Personen mußten von der Feuerwehr Eresing aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Zum Unfallort kamen aus dem einen Kilometer entfernten Flugplatz Penzing auch zwei dort stationierte SAR (Search and Rescue) Hubschrauber, da bei dem Unfall auch zwei Kinder unter den Unfallopfern waren.
  • 13.07.1997 Ölspur auf der A96 (ohne Einsatz): Als die Eresinger und die Kloster-Feuerwehr an den Unfallort eintrafen, war das meiste, auch die Ölspur, vom Abschleppdienst beseitigt worden.
  • 09.08.1997 Ölspur beseitigen das von einem Fahrzeug mit Motorschaden verursacht wurde; das herausgerissene Motor-Pneul wurde von der Autobahn entfernt.
  • 25.08.1997 Ölspur auf der A96, das durch einen PKW mit Motorschaden entstanden ist, beseitigt.
  • Seit August gab es keinen Einsatz mehr auf der Autobahn. Es waren zwar mehrere Unfälle, aber die Feuerwehr wurde nicht benötigt. Wir hoffen alle, das dies noch lange anhält.

Einsätze 1997 in der Gemeinde:

  • 28.02.1997 Zimmerbrand in Eresing/Schöffeldinger Str. (Schwelbrand):
    Dieser Brand wurde durch einen brennende Kerze verursacht. Da das Gebäude aus Holz besteht und da es eine starke Rauchentwicklung gab, wurde der Schwelbrand mit schwerem Atemschutz und 5 Liter (!) Wasser gelöscht. Somit konnte ein größerer Schaden am Holzhaus vermieden werden.
  • 29.05.1997 Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Schwabhausen, kam ein Autofahrer auf das Bankett und schleuderte dann gegen einen Baum.
  • 5x Wespennester beseitigen
  • 24.12.1997 Kaminbrand bei Feuerwehrkamerad Jaud Josef im Haus

Einsätze 1998 auf der Autobahn:

  • 20.01.1998 Gegen 7.10 Uhr fuhr ein österreichischer LKW auf den vorausfahrenden polnischen LKW von hinten auf. Dieser schob den polnischen LKW auf die Böschung, der dann ohne größere Schwierigkeiten wieder auf die Fahrbahn zurückfahren konnte. Der österreichische LKW kam ebenfalls auf die Böschung und stürzte um. Das Fahrzeug fing Feuer im Führerhaus und der Fahrer war in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die Eresinger Feuerwehr war als erste am Unfallort und begann sofort das Feuer mit Feuerlöschern in Schach zu halten, bis die Klosterfeuerwehr aus St. Ottilien nach kurzer Zeit mit ihrem Tanklöschfahrzeug eintraf. Die A96 wurde Richtung Landsberg ca. 5 Stunden für den Verkehr gesperrt, es bildete sich ein 15 Kilometer langer Stau.
  • 13.04.1998 gegen 17.30 Uhr fuhr ein VW-Bus ohne irgend einen Grund von der rechten auf die linke Straßenseite bei der Anschlußstelle Windach Richtung München. Die nachfolgenden Fahrzeuge mußten scharf abbremsen, so das ein Fahrzeug von den 3 beteiligten sich Überschlagen hatte. Der Fahrer wurde in sein Fahrzeug eingeklemmt und mußte von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Gegen 17.35 traf der Alarm bei der FFW ein. FFW Windach war als erster am Unfallort (Unfall war ca. 800 m vom Feuerwehrhaus entfernt). Der Fahrer des VWBus machte sich aus den Staub und wurde nach ca. 20 min. von der Polizei gestellt (Gratulation). Inzwischen traf ein Rettungshubschrauber (SAR) der Bundeswehr am Unfallort ein. Die Autobahn wurde Richtung München für den gesamten Verkehr ab der AS Schöffelding gesperrt. Später ankommende Kameraden der FFW wurden sofort für die Verkehrsregelung abgestellt. Die Bilanz: 3 Fahrzeuge; 2 Schwerverletzte, Einsatz von schweren Schneefällen während der Bergung des eingeklemmten Fahrers.
  • 02.06.1998 gegen Mittag, auf der A96 zwischen den AS Schöffelding und Windach, fing ein Wohnmobil Feuer. Als erster erreichte die FFW Eresing die AS Schöffelding. Nach nochmaliger Rückfrage bei der PI, bevor auf die Autobahn gefahren wird, wurde die FFW Eresing auf die falsche Autobahnspur dirigiert. Dies bekam die FFW St. Ottilien mit und machte sich auf den richtigen Weg. Jedoch beim eintreffen war der Brand bereits von alleine erloschen.
  • 15.06.1998: Gegen 19 Uhr fing auf der A96, kurz vor der Ausfahrt Greifenberg in Richtung München, ein PKW der Marke Alfa Romeo Feuer. Während die Feuerwehr auf dem Weg zum Einsatzort war, löschten zufällig vorbeikommende Bundeswehrsoldaten den Fahrzeugbrand. Die FFW Eresing mußte lediglich noch kleine Glutnester löschen. Der tschechische Fahrer, der von Vorarlberg in die Tschechei unterwegs war, blieb unverletzt.
  • 17.07.1998: Gegen 17 Uhr wurde ein Unfall zwischen AS Windach und AS Greifenberg gemeldet. Als die Eresinger Feuerwehr am Unfallort eintraf, hat bereits die FFW Windach die Arbeiten übernommen. Die Eresinger und die Klosterfeuerwehr wurden daraufhin zur Absicherung der Unfallstelle eingesetzt.
  • 31.07.1998: Um 7.20 Uhr gab es wieder einen Einsatz auf der A96. Es mußte lediglich nur eine Ölspur beseitigt werden, nach dem ein Auto auf die Leitplanke, die eine Notrufsäule absichert, entlang geschlittert ist und die Notrufsäule wurde auch noch abrasiert.
  • 21.10.1998: Gegen 14 Uhr gab es auf der A96 einen Alarm, wobei nur ein Ölschaden beseitigt werden mußte. Der Schaden wurde binnen kürzester Zeit behoben, so daß die meisten Kameraden anschließend wieder ihrer normalen Tätigkeit nachgehen konnten.
  • 31.10.1998: Gegen 20 Uhr, Fahrzeugbrand kurz vor der Ausfahrt Landsberg-Ost in Richtung Lindau brannte ein PKW der Marke Renault 11 komplett aus. Der Einsatz kam genau zu dem Zeitpunkt, als die meisten Kameraden am Feuerwehrhaus standen, um Gemeinsam zum Essen zu fahren mit ihren Ehefrauen und Freundinnen. Gegen 21 Uhr war der Einsatz beendet.

Einsätze 1998 in der Gemeinde:

  • 05.06.1998 Nach einem heißen Sommertag kam gegen 17 Uhr ein starker Regenschauer mit anschließendem Hagelschauer von Westen her auf Eresing und dem Kloster St. Ottilien zu. Innerhalb kürzester Zeit verwandelten sich die Straßen in kleine Sturzbäche. Da der Boden und die Dachrinnen das Wasser nicht mehr aufnehmen konnten, schoß es von den Wiesen und vom Dach in die Häuser. Der erste Einsatz kann man als Fehlalarm deklarieren, da es sich um nur um ein paar Liter Wasser handelte, die man mit dem Putzlumpen selbst leicht beseitigen konnte. Der zweite Einsatz war schon etwas gravierender. In einem Holzhaus war das Dachfenster nicht geschlossen und es lief das ganze Wasser durch den Bau in den Keller. Der Keller stand 1 Meter unter Wasser und wurde von der Feuerwehr ausgepumpt. Die Region um Eresing und St. Ottilien wurde vom Hagel verschont. Im Einsatz waren die FFW Eresing zusammen mit der Klosterfeuerwehr aus St. Ottilien. Zwei Tage später gab es wieder einen starken Regenschauer und der Keller stand wieder 1 m unter Wasser. Die Feuerwehr wurde diesmal nicht alarmiert.
  • 11.08.1998 Um 10.03 Uhr wurden die Wehren aus Eresing und St. Ottilien alarmiert zu einem Einsatz auf die Ortsverbindungsstraße zwischen Eresing und Schöffelding. Dort war eine Ölspur zu beseitigen.
  • Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am abend des 30.10 1998 zwischen Eresing und Schwabhausen ereignet.
  • Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei fuhr um kurz vor 18 Uhr, ein überbreiter Autotransporter von Schwabhausen in Richtung Eresing. Ein aus Eresing kommender 39jähige Autofahrer versuchte auszuweichen. Er kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen ein zweites entgegenkommendes Auto.
    Der Fahrer des Lkw-Autotransporters fuhr weiter. Der 39jährige mußte von der Feuerwehr aus seinem demolierten Auto befreit werden. Er wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Die weiteren Unfallbeteiligten, ein 24jähriger und seine Beifahrerin wurden nicht verletzt.
    Die Feuerwehren aus Eresing, St. Ottilien und Schwabhausen sicherten die Unfallstelle. Die schmale Straße war während der Rettungsaktion gesperrt.
    Zu diesem Einsatz kamen nur 5 Kameraden der FFW Eresing zum Einsatz, da die meisten genau zu diesem Zeitpunkt beim alljährlichen Blutspenden vom Roten Kreuz in Geltendorf waren.

Einsätze 1999 auf der Autobahn:

  • 04.02.1999: Zwischen den Anschlußstellen Windach und Greifenberg auf der A96 mußte gegen 15.30 Uhr ein Kfz-Brand gelöscht werden. Einsatzdauer: 50 Minuten.
  • 20.04.1999: Auf dem Abschnitt der A96 zwischen Windach und Greifenberg kam es zu einem Fahrzeugbrand. Auf der Fahrt zum Einsatzort wurde jedoch der Alarm storniert, da der Brand bereits gelöscht war.
  • 18.05.1999: Ölspur beseitigen. Einsatzdauer: 1 1/2 Stunden.
  • 20.06.1999: Unfall durch geplatzten Reifen auf der A96 bei Kilometer 133,5
    Zwei Schwerverletzte: Bericht vom "Landsberger Tagblatt"
    Schöffelding (jo). Vermutlich wegen eines geplatzten Vorderreifens ist es am 20.06.1999 auf der A 96 bei km 133,5 im Bereich Schöffelding zu einem schweren Unfall gekommen. Ein BMW, der in Richtung München unterweges war, war gegen 16.20 nach rechts von der Straße abgekommen, die Böschung hinaufgedonnert, dort umgekippt und auf dem Dach liegend quer über die Straße geschlittert. An der Mittelleitplanke kam das völlig demolierte Fahrzeug zum Stehen. Die zwei Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von
    50 000 Mark. Laut Polizei war der Streckenabschnitt zeitweilig gesperrt. Die FFW Eresing hatte gerade zu diesem Zeitpunkt ihr alljährliches Dorffest und die auch noch mitfahrende Feuerwehr aus Geltendorf hatte an diesem Wochenende mit anderen Vereinen ein Festwochenende. Doch Menschenleben hat in so einem Fall Vorrang.
  • 28.06.1999 um 17.43 Uhr gab es wieder Alarm. Auf der A96 fuhr ein VW-Bus auf die Leitplanke und Öl lief aus. Die erste Meldung lautete "Verletzte Person", doch dies hat sich nicht bestätigt, so daß nur Öl gebunden werden mußte.
  • 30.08.1999: Verkehrsunfall auf der A96, wobei die Unfallstelle Abgesichert und die Ölspur beseitigt wurde.
  • 10.09.1999: Auf der A96 kam es bei der Anschlußstelle Windach aufgrund eines kleineren Verkehrsunfalles, der sich ein paar hundert Meter weiter vorne ereignete, zu einem Auffahrunfall mit Todesfolge. Ein LKW erkannte das stauende zu spät und fuhr auf einen PKW, wobei dessen Fahrer ums Leben kam. Es gab noch drei weitere Verletzte und einen Sachschaden von ca. 50.000.- DM. Zwei Leichtverletzte mußten von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Ein Großaufgebot von Rettungskräften aus dem Landkreis Landsberg war am Unfallort im Einsatz. Neben den Freiwilligen Feuerwehren aus Inning, Windach und Eresing, waren nahezu alle Rettungswägen aus Landsberg im Einsatz.
  • 12.10.1999: Kfz-Brand auf der A96 bei Km 135, zwischen den Anschlußstellen Windach-Greifenberg. Hier kam es zu keinen Aktivitäten, da der Brand bereits aus war.
  • 17.10.1999 17:15: Die Feuerwehren Eresing, St. Ottilien und Windach wurden zu einem Fahrzeugbrand auf der Autobahn gerufen. 300 Meter von der Stelle wo bereits ein paar Tage vorher ein Autofahrer tödlich verunglückte, kam es am 17.10. gegen 5 Uhr in der Frühe wieder zu einem Unfall mit Todesfolge. Ein mit 5 Mann besetzter Wagen schleuderte gegen die linke Leitplanke, wo er anschließend auf die rechte Seite geschleudert wurde und einen Wildschutzzaun und mehrere Sträucher durchbrach. Das Auto brannte völlig aus. Vier Insassen konnten sich noch rechtzeitig aus dem Fahrzeugwrack befreien. Den fünften, der hinten gesessen hat, konnte nur noch tot geborgen werden. Die Autobahn konnte 4 Stunden nur einseitig befahren werden, kurzzeitig war eine Totalsperre notwendig. Die Feuerwehren aus Eresing, Windach und St. Ottilien waren mit 24 Mann im Einsatz, um den brennenden Wagen zu löschen und die Unfallstelle abzusichern.
  • 19.10.1999 gab es wieder gegen 1.45 Uhr einen Einsatz auf der A96 bei Km 126. Ein 20-jähriger Opelfahrer aus dem Landkreis Augsburg hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kam ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Der Fahrer stieg aus und wollte das Warndreieck aufstellen. In diesem Moment näherte sich ein 33-jähriger aus dem Unterallgäu mit einem VW-Golf. Der Golffahrer versuchte auszuweichen, kam ins Schleudern, prallte gegen den stehenden Opel und schob diesen auf den rechten Fahrstreifen. Der Fahrer erlitt durch diesen Aufprall Kopf- und Beinverletzungen. Ein LKW-Fahrer und ein Lenker eines Transporters aus Ravensburg konnten nicht mehr rechtzeitig stoppen. Beide Fahrzeuge kamen erst zum stehen, nachdem sie kollidiert waren. Der Golffahrer wird verdächtigt, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben. es besteht der Verdacht, dass er Drogen eingenommen hat. Die Autobahn mußte für zwei Stunden gesperrt werden.
  • Noch am selben Tag (19.10.1999) gegen 19 Uhr gab es wieder Alarm auf der A96 bei Km 124,5. Dort kam es zu einem Verkehrsunfall. Bei diesem Einsatz mußte nur die Fahrbahn gereinigt werden.
  • 27.12.1999: Auf der A96 bei Km 133 in Richtung München mußte ein Fahrzeugbrand gelöscht werden.

Einsätze 1999 in der Gemeinde:

  • 19.01.1999: Bei einem Verkehrsunfall um 15.45 Uhr zwischen Eresing und der Autobahnanschlußstelle Windach, mußte die FFW Eresing eine Ölspur beseitigen. Einsatzdauer: 1 1/2 Stunden.
  • 29.01.1999: Auf der Straße zwischen Eresing und Schwabhausen mußte in der Frühe um 7 Uhr ein Baum von der Straße beseitigt werden. Einsatzdauer: 1 Stunde.
  • 24.03.1999: Zwischen Eresing und Schwabhausen kam es gegen 9.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall, als eine 19jährige Pkw-Fahrerin einem Betonmischer ausweichen mußte und ins Schleudern geriet. Dabei kam sie auf das Bankett und schleuderte in das Fahrzeug einer 33jährigen Frau aus München, die dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde, so daß sie von der Feuerwehr mit einem Rettungsspreizer befreit werden mußte. Anschließend wurde sie mit einem Rettungshubschrauber des ADAC in eine Klinik geflogen. Die 19jährige wurde bei diesem Unfall nur leicht Verletzt. Im Wagen der Unfallverursacherin mußte noch ein Brand im Motorraum gelöscht werden. Im Einsatz waren die FF Eresing mit ihren Teamkollegen aus dem Kloster St. Ottilien sowie die FF Schwabhausen. Einsatzdauer: 1 Stunde 20 Minuten.
  • Nach den starken Regenfällen, die am 20.5.1999 begonnen haben, mußten am 21. bis 29.5.1999 mehrere Keller, sowie Schächte im Bereich der Lohäckerstraße, Gewerbering und Angerstraße ausgepumpt werden. Am 22.05.1999 mußte die Wasserreserve ausgepumpt und gereinigt werden. Das Wasser muß abgekocht werden, bevor die Chloranlage eingebaut ist. Im Gemeindebereich von Eresing sind einige Felder überflutet. Von den höheren Regionen (aus Schöffelding) fließt das Wasser an der Trinkwasserquelle vorbei, weiter zur Ulrichskapelle. Dort sammelt sich das Wasser in der Wiese und läuft bereits über die Straße durch den Anger zum Eresinger Weiher. In der Nachbargemeinde Windach sind einige Straßen an dem Flüßchen Windach überflutet. Am schlimmsten trifft es die Gemeinde Eching am Ammersee, dort werden mehrere Feuerwehren zusammengezogen, um Sandsäcke zu füllen, da dort das Flüßchen Windach in die Amper fließt. Die Eresinger Wehr ist an dieser Aktion nicht beteiligt, da immer wieder im Gemeindebereich Schächte leergepumpt werden müssen. Auch die Autobahnausfahrt auf der A96 in Schöffelding ist wegen Überflutung gesperrt.
  • 20.07.1999: Im Bereich der Hauptstraße - Abzweigung Schwabhauserstraße - mußte eine Ölspur beseitigt werden.
  • 26.07. - 23.08.1999 mußten drei Wespennester beseitigt werden, wobei es in einem Haus in der Tattenseestraße gleich zweimal zu einem Wespeneinsatz kam.
  • 07.10.1999: Wespennest beseitigen.
  • 26.12.1999: Nach einem heftigen Orkan-Sturm sind im Gemeindebereich von Eresing mehrere Bäume über die Straße gelegen, besonders im Waldbereich zwischen Eresing und Schwabhausen.

Einsätze 2000 auf der Autobahn:

  • 22.03.2000: auf der A 96 bei Km 126 zwischen Schöffelding und Landsberg-Ost ist ein 35-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein Pkw-Fahrer aus Neu-Ulm einen vor ihm fahrenden österreichischen Lkw überholen und scherte nach links aus. Hierbei überschätzte er, so die Polizei, die Geschwindigkeit des nachfolgenden Autos eines 35-jährigen Königsbrunners. Dieser musste nach links ausweichen, geriet dabei ins Schleudern und prallte seitwärts gegen das Heck des Lkw-Anhängers. Der 35-jährige erlitt schwere Verletzungen. Alle weiteren Beteiligten blieben unverletzt. Nach Angaben der Polizei entstand ein Gesamtschaden von 25 000 Mark. Die Autobahn war in Richtung Lindau von 22 bis 24 Uhr gesperrt. Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten waren die Feuerwehren Windach, St. Ottilien und Eresing im Einsatz.
  • 06.04.2000: von 19.45 - 20.15 Uhr wurde bei Kilometer 125,8 - Schöffelding Richtung Landsberg - ein Ölschaden gemeldet. Es war kein Eingreifen notwendig. Der Alarm wurde telefonisch gemeldet.
  • 08.04.2000: von 7.15 - 8.15 Uhr bei Kilometer 126 - Schöffelding Richtung Landsberg - kam es zu einem Verkehrsunfall, wobei die Unfallstelle abgesichert und gereinigt wurde.
  • 01.05.2000: Am späten Nachmittag kam es auf dem Streckenabschnitt: Schöffelding - Landsberg zu einem Verkehrsunfall, in dem auch ein Ferrari beteiligt war. Ein Fahrer wurde schwer Verletzt und gleich nach der Einlieferung ins Krankenhaus operiert. Ein Kind kam mit leichten Verletzungen davon.
  • 21.05.2000:Gegen 23.15 Uhr kam es wegen eines Fahrfehlers zu einer Kollision mit Überschlag zwischen einem PKW und einem LKW auf der Fahrspur Richtung München - zwischen Schöffelding und Windach - wobei der PKW vom LKW-Reifen erwischt wurde und ins Schleudern geriet. Als die Unfallstelle abgesichert war durch die Unfallbeteiligten kam es zu einem Folgeunfall, wobei der Fahrer des ersten Unfallauto getroffen wurde und auf den Mittelstreifen flog und sich dabei schwere Verletzungen zuzog. Die Autofahrerin, die ungebremst in das andere Auto rauschte, erlitt schwere Verletzungen. Beide Autos waren nur noch für den Schrott reif. Anschließend mußten die Kameraden der FFW St. Ottilien einen Reifen vom LKW auswechseln. Die Fahrspur Richtung München mußte für 3 Stunden gesperrt werden.
  • 28.07.2000: In Höhe Schöffelding Richtung Landsberg (km 128) kam ein Unimog mit Ladewagen vermutlich Aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern und kam rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und raste in den Wald, wo er nach ca. 15 m auf die Fahrerseite umgekippt ist. Der Anhänger löste sich und blieb entgegen der Fahrtrichtung auf der Leitplanke zum erliegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, aber der Beifahrer leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 165000 DM. Die Feuerwehren von Landsberg, Eresing und Windach wurden zu dem Einsatz gerufen. Die Autobahn mußte vier Stunden gesperrt werden. Die Zugmaschine konnte bis zum Abend nicht geborgen werden. Erst am nächsten Tag nach einer erneuerlichen Sperrung wurde das Zugfahrzeug mit Hilfe eines Kranwagen geborgen.
  • 06.08.2000: Km 137 - Nach heftigen Regenschauer lief auf der A96 bei Greifenberg Wasser über die Autobahn.
  • 07.09.2000: bei km 135 in Windach. Verkehrsunfall, absichern und Fahrbahreinigung.
  • 09.09.2000: bei km 131,8 in Schöffelding. PKW-Brand, kein eingreifen, da Feuer bereits aus war.

Einsätze 2000 in der Gemeinde:

  • 04.05.2000: Nach einem starken Hagelschauer mußten in der Gemeinde Eresing einige Keller von Hagelkörner befreit werden. ein Keller stand 1,60 cm unter Hagelkörner. Hinter dem Feuerwehrhaus hat sich ca. 70 cm Hagel aufgestaut. Zwischen Eresing und Pflaumdorf rutsche an einer Baustelle von der Bahnüberführung der Hang ab und legte die Bahnlinie Geltendorf - Weilheim still. Dieser Schaden wird von der Bahn behoben. Weitere Berichte folgen.
  • 05.05.2000: In einem Haus in der Siedlung mußte das Wasser im Heiz- und Tankraum ausgepumpt werden.
  • 06.08.2000: 2x Wasserschaden
  • 06.08.2000: 1x Wasserschaden in der Nachbargemeinde Windach beseitigt, sowie Sandsäcke für die übertretende Windach gefüllt.
  • 24.08.2000: Wasserschaden in der Hauptstraße behoben
  • 21.12.2000: Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße von Eresing nach Schwabhausen mit eingeklemmter Person.

Einsätze 2001 auf der Autobahn:

  • 26.01.2001: Auf dem Wirtschaftsweg (neben A96) von Schöffelding nach Landsberg kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine eingeklemmte Person befreit werden mußte.
  • 30.01.2001: bei km 125,5 Schöffelding Richtung Landsberg. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Bei diesem Unfall ist wieder ein Toter zu beklagen.
  • 10.02.2001: von Schöffelding nach Windach - am sogenannten Windacher Berg - kam es zu einem Verkehrsunfall mit auslaufendem Öl.
  • 16.03.2001: Bei der Ausfahrt der A96 in Schöffelding mußte eine Ölspur beseitigt werden.
  • 29.05.2001: Gegen 23 Uhr kam bei Kilometer 133 ein Wohnwagengespann am Windacher Berg ins schlingern und verursachte damit einen Unfall, in dem noch eine 18jährige Autofahrerin in den Unfall mit hineigezogen wurde. Der Wohnwagen wurde dabei Total zerfetzt. Die Teile lagen verstreut über zwei Fahrspuren, so daß die Autobahn komplett gesperrt werden mußte. Alle Unfallbeteiligte trugen leichte Verletzungen davon. Die Feuerwehren aus Eresing, St. Ottilien und Windach waren an den Aufräumarbeiten beschäfftigt. Das THW und die Autobahnmeisterei wurde auch mit einbezogen.
  • 27.07.2001: Verkehrsunfall bei Kilometer 134,5 von Windach nach Greifenberg. Die Aufgabe war die Unfallstelle absichern und den Verkehr bei Schöffelding ausleiten.
  • 30.08.2001: Laut Polizei ein Autofahrer (34) mit seinem Wagen ins Schleudern. Das Auto prallte gegen eine Betonwand, und der Mann erlitt schwere Verletzungen. Der nachfolgende Fahrer konnte bremsen, aber ein weiterer Wagen fuhr auf das bremsende Fahrzeug auf. Ein dritter Fahrer kam wegen einer Vollbremsung mit seinem Auto ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Wenige Meter dahinter stieg ein 23-Jähriger aus seinem Auto aus, um die Heranfahrenden zu warnen. Dabei wurde er von dem Wagen eines 29-Jährigen erfasst und erlitt schwere Verletzungen. Eine 46-jährige Frau und ihre zwei Kinder verletzten sich leicht. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus Eresing, St.Ottilien und Windach, die zusätzlich - ausser Pipser - noch durch Sirenen alamiert wurden.
  • 10.09.2001: Auf der A96 bei Landsberg -Ost (Richtung Schöffelding) mußte der Brand eines Pkw´s gelöscht werden. Zugleich wurde die Unfallstelle abgesichert und anschließend die Fahrbahn gereinigt.
  • 22.09.2001: Gegen 11.20 Uhr kam ein Ehepaar aus Baden-Württemberg am Windacher Berg auf Grund erhöhter Geschwindigkeit (ca. 200 km/h) ins Schleudern und Überschlug sich mehrmals. Das Ehepaar, beide 58 Jahre, wurden bei diesem Unfall in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mußten von der Feuerwehr befreit werden. Beide wurden mit Rettungshubschraubern nach München-Großhadern geflogen. In die Unfallstelle fuhren noch zwei weitere Fahrzeuge, wobei diese Fahrer unverletzt blieben. Durh diesen Unfall mußte die A96 für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Dadurch entstand in Richtung München ein Stau, der sich Schnell vergrößerte, da viel auf den Weg nach München zum Oktoberfest waren. Durch den Stau entstanden noch weitere kleinere Auffahrunfälle, die jedoch mit kleineren Blechschäden abgingen. Ich selber (Homepageschreiber) stand mitten im Stau, da ich die Stauwarnung zu Spät hörte (Fahrzeit für einen Kilometer= 25 min).
  • 14.11.2001: Zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigung kam es am Mitwoch den 14.11.2001, gegen 17 Uhr auf der A96 in Höhe Penzing in Fahrtrichtung Lindau, als ein LKW mit Anhänger umgestürzt war. Die ganze Kiesladung verstreute sich auf der gesamten Fahrbahn. Die Aufräumarbeiten wurde durch die Autobahnmeisterei Inning, sowie von mehrere Feuerwehren durchgeführt. Gegen 18.45 Uhr war der Einatz beendet. Am Unfallfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 6000.- DM.

Einsätze 2001 in der Gemeinde:

  • 20.07.2001: Eine Ölspur von ca. 150 Meter mußte auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Pflaumdorf gereinigt werden.
  • 28.07. bis 03.09.2001 mußten im Gemeindebereich Eresing 17 Wespennester beseitigt werden, wobei an einem Tag (06.08.2001) gleich 4 Wespennester beseitigt werden mußten.
  • 29.07.2001: Auf der Verbindungsstraße von eresing nach Schöffelding mußte ein Feldweg für eine Sportveranstaltung gesichert werden (Triathlonvom DAV Landsberg).
  • 22.08.2001: Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Schwabhausen mußte ein über die Straße hängender Baum abgeschnitten werden.
  • 26.08.2001: Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Geltendorf kam es durch unachtsamkeit eines Fahrradfahrers an der Kreuzung nach St. Ottilien zu einem Zusammenstoß mit einem Motorradfahrer. Dabei erlitt der Fahrradfahrer (72) tödliche Verletzungen. Der Motorradfahrer wurde schwer Verletzt und mußte mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr umgeleitet, da die Strecke für längere Zeit gesperrt werden mußte, da der Staatsanwalt zu diesem Unfall hinzugezogen wurde.
  • 25.10.2001: Gegen 22.35 Uhr verunglückte eine 18jährige Autofahrerin - die vermutlich nicht angeschnallt war - aufgrund überhöhter und nasser Fahrbahn mit ihrem Auto so schwer, daß die Fahrerin mit einem Rettungs-Hubschrauber, der in Machelberg landete, in das Schwabinger Krankenhaus geflogen werden mußte. Bei diesem Unfall prallte das Fahrzeug gegen zwei Bäume. Der Golf hat nur noch Schrottwert.

Einsätze 2002 auf der Autobahn:

  • Der erste Einsatz im Jahre 2002 auf der A96 bei Kilometer 125 war am 14.01.2002 gegen 23.20 Uhr. Bei diesem Verkehrsunfall mußte eine eingeklemmte Person befreit werden. Anschließend die A96 gereinigt werden.
  • 24.01.2002: Lastwagenfahrer auf A96 tödlich verunglückt
    Sperrung sorgte für Verkehrschaos

    "Landsberger Tagblatt" vom 25.01.2002

    Windach (smi).
    Ein 63-jähriger Lkw-Fahrer ist am 24.01.2002 gegen Mittag auf der A96 zwischen Landsberg und Schöffelding tödlich verunglückt. Die Bergung seines schweren Sattelzuges zog sich über Stunden hin und sorgte vor allem im abendlichen Berufsverkehr für chaotische Verkehrsverhältnisse.
    Der aus Burglengenfeld stammende Lastwagenfahrer verlor laut Polizeibericht gegen 12.30 Uhr aus bisher noch ungeklärter Ursache kurz vor der Anschlussstelle Schöffelding die Kontrolle über sein Fahrzeug, möglicherweise aufgrund eines Schwächeanfalls. Der schwere Lastzug kippte auf die rechte Leitplanke, der Mann zog sich tödliche Verletzungen zu. Es dauerte eine halbe Stunde, um ihn aus der Fahrerkabine zu befreien, wie der Windacher Feuerwehrkommandant Walter Fellner berichtet. Im Einsatz waren die Wehren aus Windach, Eresing und St. Ottilien. Der materielle Schaden beläuft sich auf 80000 Euro (156000 Mark).
    Der Silozug hatte Flugasche aus einer Schongauer Papierfabrik geladen. Von diesem Pulver trat jedoch laut Fellner aus den Silobehältern nichts aus. Die Bergung des schweren Transporters gestaltete sich schwierig, denn die Leitplanke hatte sich in das Fahrzeug gebohrt. Zwei Kranwägen waren am Werk, um den Laster aufzustellen. Gegen 17 Uhr stand er wieder auf vier (zwölf) Rädern.
    Die Autobahn war nach dem Unfall zwischen den Auffahrten Landsberg-Ost und Schöffelding gesperrt, die Ausleitung übernahm die Autobahnmeisterei Inning. Es kam aber auch auf der Strecke nach Fürstenfeldbruck zu Problemen, da Lastwägen nicht die Behelfsstraße an Schwifting vorbeifuhren, sondern Richtung Penzing. Sie kamen vor Schwabhausen nicht durch die niedrige Unterführung, hier musste die Straßenmeisterei anrücken, um den Verkehr zu regeln, wie die Polizei in Landsberg berichtet. Auch in der Kreisstadt gab es Chaos, die B17 war im Berufsverkehr dicht, offensichtlich verließen einige schon bei Landsberg-Nord die Autobahn, um dem Stau zu entgehen. Zu Redaktionsschluss war die A96 noch gesperrt.
  • 21.02.2002: Kleinlaster kippt um: A 96 für eine Stunde gesperrt
    Verdacht auf Gefahrengut bestätigt sich nicht
    Landsberg (wu).
    "Landsberger Tagblatt" vom 22.02.2002
    Fast eine Stunde war die A96 am 21.02.2002 in der früh in beide Richtungen gesperrt. Der Grund: Ein Kleinlaster war kurz vor des Ausfahrt Landsberg-Ost umgestürzt. Auf Grund eines „beißenden Geruchs“ nahm die Polizei zunächst an, es handle sich bei der Ladung um Gefahrengut. Der Verdacht bestätigte sich aber nicht, der Laster hatte Möbel geladen.
    Gegen 5.55 Uhr, so die Mitteilung der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck, war der Kleinlaster vermutlich aus Unachtsamkeit des 35-jährigen Fahrers ins Schleudern geraten. Der Lastwagen mit Hänger, der in Richtung Lindau unterwegs war, kam in Höhe der Schwiftinger Brücke quer zur Straße zum Liegen. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

    Die herbeigerufenen Polizeibeamten bemerkten einen „beißenden Geruch“ und meldeten Gefahrengutalarm. Die A96 wurde daraufhin in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Zunächst konnte laut Auskunft von Kreisbrandinspektor Peter Götz nicht geklärt werden, welche Ladung sich in dem Hänger befindet, da der polnische Fahrer nicht Deutsch sprach. Die Feuerwehr durchsuchte deswegen mit Atemschutz und Schutzanzug den Laderaum. Dort fanden sie allerdings kein Gefahrengut sondern Möbel. Dennoch attestiert Peter Götz den Beamten, „hervorragend gehandelt“ zu haben.
    Die Totalsperrung wurde daraufhin um 7.30 Uhr aufgehoben. Die einseitige Sperrung in Fahrtrichtung Lindau wurde nach der Bergung des Lkws gegen 9.15 Uhr beendet. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Landsberg, Kaufering, Windach, Eresing, St. Ottilien und Greifenberg sowie das THW und die Autobahnmeisterei Inning. Zudem erhielt Einsatzleiter Peter Götz Hilfe von der Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter.
  • 10.05.2002: Bei Kilometer 126 auf der A96 wurde gegen 17 Uhr ein brennendes Fahrzeug gemeldet. Nach Eintreffen der Feuerwehren war der Brand bereits gelöscht
  • 28.06.2002: Gegen 8 Uhr bemerkte der LKW-Fahrer eines 7,5-tonner einen kleinen Ruck. Als sich der Anhänger etwas komisch bemerkbar machte, beobachtete er die hintere Front im Spiegel. Doch da war nichts zu sehen. Als der LKW-Fahrer auf die Standspur fuhr und nach dem rechten sah, entdeckte er ein Auto, daß zwischen Unterfahrschutz und Auflieger festgeklemmt war. Die PKW-Fahrerin wurde bei diesem Auffahrunfall schwer Verletzt und mußte mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert werden.
  • 02.07.2002: Ein Pferdetransporter ist gegen 13.30 Uhr auf der A96 zwischen Windach und Schöffelding umgestürzt.Der Fahrer und das Tier verletzten sich leicht, wobei das Pferd unter dem Anhänger eingeklemmt war und durch die Rettungskräfte befreit werden mußte. Autobahnmeisterei und die Feuerwehr wurden zur Bergung gerufen. Auf der Autobahn war die rechte Spur für ca. 1 Stunde gesperrt.
  • 13.11.2002: A96 bei Km 128 Richtung Lindau wurde gegen 19 Uhr ein PKW-Brand gelöscht
  • 09.12.2002: Es wurde auf der A96 bei Km 125 - zwischen Schöffelding und Landsberg-Ost - ein PKW-Brand gemeldet, der sich als Fehlalarm herausstellte, da das Fahrzeug nicht brannte.
  • 10.12.2002: Wieder wurde gegen 8:40 Uhr ein PKW-Brand auf der A96 bei Km 135 - zwischen Windach und Greifenberg - gemeldet, der sich wiederum als Fehlalarm herausstellte, da das Fahrzeug nicht brannte. Vermutlich hat ein übereifriger Autofahrer einen überhitzten Kühler als Fahrzeugbrand lokalisiert.

Einsätze 2002 in der Gemeinde:

  • 27.06. - 01.07.2002: Für das sichere gelingen des 35. Bezirksmusikfest und 25 Jahre Musikverein e.V. Eresing übernahm die Freiwillige Feuerwehr Eresing die Sicherung der Festumzüge und das ordnungsmäßige Parken Rund um das Fest. Auch zur Kontrolle bei der Disco und diversen Kleinigkeiten war die Feuerwehr stehts hilfsbereit zur Stelle, was zu einem reibungslosen Ablauf und Erfolg dieses Festes mitführte. Zu nennenswerte Vorfällen kam es nicht.
  • 04.08.2002: Wegen einer großen Sportveranstaltung (Triathlon) wurden 4 Mann zur Absperrung abgestellt.
  • 12.08.2002: Gegen 20 Uhr wurde die Feuerwehr in die Römerstraße wegen eines Ölschaden alamiert. Drei Mann beseitigten den Ölschaden und reinigten anschließend die Straße.
  • 22.09.2002: Absperren und Parkplatzeinweisung auf dem Riedhof zum dortigem Hoffest.
  • 25.09.2002: Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Eresing und Windach mußte ein Ast beseitigt werden. Anschließend wurde die Straße noch gereinigt.
  • · Beide Beine ab
  • Am 30.9.2002 wurde bei einem 20-jährigen Praktikant einer Schleswig-Holsteinischen Versicherung, die mit 150 Mann aus Norddeutschland zur Wies´n, gekommen sind beide Beine von einer einfahrenden S-Bahn im Bahnhofsbereich Geltendorf abgetrennt. Der betrunkene Jugendliche fuhr vermutlich nach einem Besuch auf dem Münchner Oktoberfest mit der falschen S-Bahn nach Geltendorf, wo er dann vom Lokführer aufgefordert wurde die S-Bahn zu verlassen, da diese abgestellt wird. Ein privater Reinigungsdienst für S-Bahn bemerkte etwas schemenhaftes im Gleisbereich und verständigte Sofort den Fahrdienstleiter vom Bahnhof Geltendorf. Der Fahrdienstleiter leuchtete mit seinem Fahrzeug die vermutliche Stelle aus und sah nichts. Daraufhin nahm er einen Suchscheinwerfer und suchte den Gleisbereich ab. Gegen 0.45 Uhr entdeckte der Fahrdienstleiter vom Jugendlichen im Kegel seines Scheinwerferlichtes die abgetrennten Beine im Gleisbereich. Erst danach sah er den Jugendlichen, der sich 5 Meter enfernt von seinen abgtrennten Beinen befand. Der Jugendliche wurde von der in Abstellung fahrenden S-Bahn - mit der er aus München gekommen ist überfahren. Die Feuerwehr Eresing wurde zur Ausleuchtung des provisorischen Landeplatz für den Rettungshubschrauber angefordert. Obwohl dieser Vorfall quasi vor meiner Haustüre passiert ist, bekamen viele Anrainer von den nächtlichen Einsatz, besonders die Landung des Hubschraubers nichts mit.
  • 16.10.2002: Südlich der Bahngleise - beim DB-Umspannwerk Geltendorf - wurde gegen 9 Uhr von einem Lokführer ein brennender PKW gemeldet. Das Fahrzeug war in einer Wiese festgefahren und fiel vermutlich einer Brandstiftung zum Opfer. FFW Eresing rückte mit 7 Mann zum Brandort aus.
  • 27.10.2002: Gegen 19 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Sturmschaden in der Kaspar-Ett-Straße gerufen, wo Dachplatten und Reiter befestig wurden.

Einsätze 2003 auf der Autobahn:

  • 06.02.2003: Auf der A96 bei Km 131,5 - nähe Schöffelding - kam es zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Person aus dem Fahrzeug befreit werden mußte, die anschließend mit dem Hubschrauber in ein Klinikum abtransportiert wurde.
  • 17.03.2003: Auf der A96 bei Km 133,5 - nähe Schöffelding - kam es wieder zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Person eingeklemmt war, die von der Feuerwehr befreit werden mußte. Anschließend wurde die Fahrbahn noch gereinigt.
  • 23.05.2003: A96 Richtung Greifenberg - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Landung Rettungshubschrauber, Reinigen und Absichern der Unfallstelle.
  • 02.08.2003: Zwischen Windach und Greifenberg - auf Höhe Autobahnweiher - hat sich ein Fahrzeug überschlagen. Straße wurde gereinigt.
  • 26.09.2003: A96 bei Km 125 mußte eine Unfallstelle abgesichert werden mit anschließender Farbbahnreinigung. Der Einsatzzeit betrug 1 1/2 Stunden.
  • 15.11.2003: VU 14.20 Uhr - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A96 bei km 126 Schöffelding Richtung Landsberg-Ost. Ein PKw kam ins schleudern, überschlug sich und blieb auf der linken Spur auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde von der Feuerwehr befreit - Anschließend mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Die A96 wurde dabei für eineinhalb Stunden total gesperrt.

Einsätze 2003 in der Gemeinde:

  • 03.01.2003: Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Schwabhausen wurde ein Baum, der über der Straße lag, beseitigt.
  • 04.01.2003: Wieder mußte auf der Verbindungsstraße von Eresing nach Schwabhausen die Straße wegen Baumfällarbeiten in der Zeit von 8 Uhr bis 14 Uhr gesperrt werden.
  • 07.01.2003: In der Schwabhauserstraße in Eresing fuhr ein PKW gegen einen Telefonmasten. Der Telefonmast mußte dabei von der Feuerwehr abgeschnitten werden und anschließend wieder befestigt werden.
  • 27.01.2003: In der Hauptstraße von Eresing wurde ein Kaminbrand gemeldet, da etwas Feuer aus dem Kamin kam. Dieser Einsatz stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus.
  • 26.02.2003: Wieder kam es auf der Ortsverbindungsstraße Eresing - Schwabhausen - die zu einer Kreisstraße ausgebaut wird - zu einem Verkehrsunfall, wobei nach dem Unfall noch ein Baum beseitigt werden mußte.
  • 19.04.2003: Sicherheitswache am Osterfeuer
  • 27.06. bis 28.07.2003: 14 Wespennester beseitigt.
  • 19.06.2003: Absicherung der Fronleichnam-Prozession
  • 04.07.2003: Absicherung Ulrichstag (Prozession)
  • 24.07.2003: Verkehrsunfall zwischen Eresing und Geltendorf auf Abzweigung St. Ottilien. Ölspur beseitigen und Straße reinigen.
  • 31.07.2003: Wasser aus Keller in der Keltenstraße Pumpen.
  • 31.07.2003: Farbe (blau) von der Fahrbahn entfernen an der Ecke: Römerstraße/Hauptstraße
  • 11.11.2003: Gegen 17 Uhr wurde der Martinsumzug der Kindergartenkinder von der Pflaumdorfer Str. über die Emminger Str. und Dominikus-Zimmermann Str. zum Kindergarten abgesichert.
  • 16.11.2003: Absicherung der Gedenkfeier am Kriegerdenkmal, sowie den Fahnenabordnungs-Zug zum Gasthaus Wiedemann über die Hauptstraße.
  • 10.12.2003: Alarmierung 13.20 Uhr - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der LL 13 Eresing Richtung Geltendorf gleich nach dem Ortsende.
  • Beim Eintreffen stellten wir fest das ein VW-Bus und ein Golf am Unfall beteiligt waren, der VW-Bus in dem 2 Personen ( Fahrer und Beifahrerin) eingeklemmt waren lag auf der Beifahrerseite im Acker.
    Der Golf stand ca. 15m entfernt Richtung Geltendorf ebenfalls im Acker die Fahrerin war ebenfalls eingeklemmt. (sh. Bild LT 11.12.03)
    Nachdem die drei Personen aus dem Fahrzeug geborgen waren wurde die Fahrerin des Golf und die Beifahrerin des VW-Bus mit zwei Hubschraubern in eine Münchner Klinik geflogen.
    Da ein Sachverständiger zur Ermittlung des Unfallherganges hinzugezogen wurde , mußte die LL 13 gesperrt und eine Umleitung eingerichtet werden.
    Der Einsatz dauerte bis 15.50 Uhr.
    Mit dabei war die FF-St. Ottilien und die FF-Schwabhausen.

Einsätze 2004 auf der Autobahn:

  • 22.05.2004: Auf der A96 bei Km 131 (Windach Richtung Schöffelding) wurde auslaufendes Bezin gemeldet. Jedoch von der Feuerwehr war kein Eingreifen notwendig.
  • 08.07.2004: Auf der A96 bei Km 133 (Schöffelding Richtung München) wurde ein brennernder PKW gemeldet, der sich als Fehlalarm heraus stellte
  • 07.08.2004: Gegen 20 Uhr gerieten auf regennasser A96 bei Schöffelding ein Mercedes und ein Maserati aneinander. Beide Fahrzeuge stürzen die Böschung hinunter in die Büsche. Der Mercedes war derart im Gebüsch verkeilt, so dass er von der Eresinger Feuerwehr erst ausgeholzt werden mußte um ihn bergen zu können. Ein zunächst angeforderter Hubschrauber wurde jedoch nicht benötigt. Es entstand ein Schaden von ungefähr 160 000 Euro.
  • 07.09.2004: A96 bei Km 136 zwischen Windach und Greifenberg wurde eine Ölspur gemeldet. Jedoch für die FFW Eresing war kein Eingreifen nötig.

Einsätze 2004 in der Gemeinde:

  • 24.03.04 - 22.30-23.00 Uhr: Durch starke und nasse Schneefälle mußte die Straße zwischen Eresing und Schwabhausen von umgestürzten Bäumen frei gemacht werden.
  • 24.03.04 - 23.30-24.00 Uhr: Wieder mußte die Feuerwehr ausrücken, um umgestürzte Bäume zwischen Eresing und Schwabhausen zu beseitigen.
  • 25.03.04 - 1.05-1.30 Uhr: Nochmals Ausrücken um umgestürzte Bäume zwischen Eresing und Schwabhausen zu beseitigen
  • 31.03.04: Schwerer Verkehrunfall gegen 22 Uhr zwischen Eresing und Schwabhausen. Ein Auto kam auf Grund überhöhter Geschwindigkeit von der Straße ab und schlitterte über eine Wiese in den angrenzenden Wald. Durch den starken Aufprall sprang die Beifahrertüre auf und die Innenbeleuchtung schaltete sich ein, dadurch wurde der Unfall relativ schnell bemerkt. Wäre dies nicht der Fall gewesen, hätte es vermutlich einige Zeit gebraucht, bis der Verunfallte gefunden worden wäre. Beim Eintreffen der Eresinger Feuerwehr wurde der Fahrer bereits vom Notarzt und Rettungsdienst versorgt. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, der um 22.45 Uhr den Unglücksfahrer aufnahm. Von der Feuerwehr Eresing wurde die Unfallstelle, so wie der Hubschrauberlandeplatz ausgeleuchtet. Anschließend mußten noch die Bäume vom Auto entfernt werden, damit das stark demolierte Auto vom Abschleppdienst geborgen werden konnte. Einsatzende: 01.10 Uhr.
  • 09.05.2004: Auf der Staatsstraße zwischen Kaltenberg-Moorenweis kam es in der Nähe der Kreuzung Geltendorf/Hausen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Für die Feuerwehr von Eresing war kein Eingreifen notwendig.
  • 10.06.2004: Für die Fronleichnamsprozession wurden einige Straßen abgesperrt
  • 04.07.2004: Verkehrsabsicherung Ulrichstag wegen Prozession, sowie zusätzliche Verkehrsumleitung für die Gäste der Ritterspiele in Kaltenberg, die auch am selbigen Tag stattfanden.
  • 12.08.2004: Nach einen Blitzorkan an diesem Nachmittag mußten mehrere umgestürtzte Bäume entfernt werden die auf Straßen und Bahngleise lagen. Der Zugverkehr Geltendorf-Weilheim wurde eingestellt. Dies Unwetter ging Deutschlandweit durch die Medien.
  • 13.08.2003: Am Vormittag wurden weitere Sturmschäden vom Vortag behoben, besonders auf der Bahnstrecke Geltendorf-Weilheim bei St. Ottilien, wo noch mehrere Bäume auf den Gleisen lagen.
  • 13.08.2004: Am Nachmittag wurden wiederum weitere Sturmschäden, die über Fahrradwege und Richtung Pflaumdorf lagen beseitigt.
  • 18.08.2004: Wieder wurden Bäume auf den Gleisen bei St. Ottilien von der Ammerseebahn entfernt. Die Ursache war noch vom großen Sturm der letzten Tage - siehe Bericht oben.
  • 10.11.2004: Für den Martinsumzug der Kinder mußte die Kreuzung beim Alten Wirt und weitere Straßenzüge abgesichert werden.
  • 14.11.2004: Für die Gedenkfeier "Volkstrauertag" am Kriegerdenkmal mußten wieder Straßenzüge abgesichert werden.

 

Einsätze 2005 auf der Autobahn:

15.01.2005 - Uhrzeit: 01.25 - 03.32 Uhr - 1. Einsatz mit dem neuen LF 16/12

  • Auf der A96 bei Km 135 Richtung München - zwischen Windach und Greifenberg - kam es nach Mitternacht zu einem schweren Verkehrunfall mit einem Führerscheinneuling. Bei diesem Verkehrunfall mußte der eingeklemmte Beifahrer aus dem Fahrzeug mit dem Rettungssatz befreit werden. Anschließned wurde der Schwerverletzte mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Fahrer wurde ebenfalls schwer Verletzt.

18.02.2005 - Uhrzeit: 04.37 - 07.15 Uhr

  • Auffahrt Schöffelding zur A96 Richtung Lindau. PKW landete im Auffangbecken der Strassenentwässerung. Fahrer konnte nur noch tot durch die Wasserwacht geborgen werden. Die PKW-Bergung erfolgte durch den Rüstwagen der FF Landsberg. Einsatzstärke: 8 Mann FF Eresing; 5 Mann FF St. Ottilien

25.03.2005 - Uhrzeit: 01.10 - 03.35 Uhr

  • A96 Verkehrsunfall bei Km 126,5 - Ölspur nach Verkehrsunfall. Unfallstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und gereinigt. Einsatzstärke: 13 Mann FFW Eresing; 7 Mann FFW St. Ottilien.

10.04.2005 - Uhrzeit: 15.10 - 16.10 Uhr

  • Bei Km 131,4 - nahe Ausfahrt Schöffelding Richtung Landsberg - mußte eine 50 m lange Ölspur beseitigt werden, der durch einen Motorschaden eines Opel Astra verursacht wurde. Einsatzstärke: 9 Mann.

16.05.2005 - Uhrzeit: 18.10 - 18.15 Uhr

  • Kurz vor der Ausfahrt Greifenberg - in Fahrtrichtung München - wurde ein PKW-Brand gemeldet, der sich als Fehlalarm herausstellte.

16.05.2005 - Uhrzeit: 18.15 - 19.15 Uhr

  • Auf der Rückfahrt vom vorhergehenden Einsatz wurde ein Verkehrsunfall auf der Auffahrt zur A96 in Greifenberg - Richtung München - gemeldet. Die Unfallstelle wurde durch die Eresinger Feuerwehr abgesichert und zugleich der Verkehr - zusammen mit der Polizei - geregelt. Ausgelaufenes Motoröl wurde aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt.

10.10.2005 - Uhrzeit: 21.15

  • Einsatz auf der A96 bei Kilometer 125 - Schöffelding Richtung Landsberg. Einsatz: Ölspur nach PKW-Motorschaden beseitigen. Einsatzstärke: FFw Eresing 9 Mann; St. Ottilien 3 Mann.

14.11.2005 - Uhrzeit: 07.50 - 8.20 Uhr

  • Pkw-Brand bei Km 137,5 - zwischen Windach und Greifenberg - auf Grund eines Verkehrsunfalles. Beim Eintreffen der Feuerwehr war kein Eingreifen mehr erforderlich.

Einsätze 2005 im Gemeindebereich:

15.01.2005 - Uhrzeit: 09.00 - 11.00 Uhr  (1. Einsatz mit neuen LF 16/12 ausserhalb des Gemeindebereiches)

  • Verkehrssicherung wegen Baumfällarbeiten auf der Ortsverbindungsstraße: Eresing - Windach.

12.02.2005 - Uhrzeit: 20.20 - 21.20 Uhr (1. Einsatz mit neuem LF 16/12 innerhalb der Gemeinde)

  • Der 1. Einsatz mit dem neuem Fahrzeug in der Gemeinde Eresing führte zu einem Kaminbrand in der Ulrichstrasse. Im Einsatz befanden sich 13 Mann der FF Eresing und 9 Mann der FFSt. Ottilien, die aber nicht benötigt wurden.

04.06.2005 - Uhrzeit: 4.20 Uhr

  • Auf der Ortsverbindungsstrasse zwischen Eresing und Windach mußte auf Höhe “Parkplatz Ulrichkapelle” ein ca. 20 cm starker Baum, der über die Straße lag, beseitigt werden. Einsatzstärke: 7 Mann

19.07.2005 - Uhrzeit: 17 Uhr

  • Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen hatten ca. 50 Rundballen steigende Temperaturen und mussten zur Abkühlung in das Freie geschafft werden, wo sie von der Feuerwehr Eresing abgelöscht wurden. Durch das schnelle Handeln aller Beteiligten wurde ein Brand gerade noch rechtzeitig Verhindert. Einsatzstärke: 7 Mann.

17.07. - 24.07 2005 - Kloster St. Ottilien

  • am 17.07.05 Parkplatzeinweiser Benediktusfest 5 Mann von 08.00-12.00h
    am 17.07.05 Sicherheitswache Circus 2 Mann von 13.30-18.30h
    am 17.07.05 Sicherheitswache Circus 2 Mann von 20.00- 01.30h
    am 19.07.05 Sicherheitswache Circus 1 Mann 14.30-19.00h
    am 22.07.05 Sicherheitswache Circus 1 Mann 14.30-18.00h
    am 24.07.05 Sicherheitswache Circus 2 Mann 14.30-18.00h - kleiner Brand im Getreidefeld nähe Circuszelt
     

29.07.2005 - Uhrzeit: 20.20 Uhr

  • Nach einem starken Sturm - begleitet mit starkem Regenschauer - lagen 3 Bäume 300 m nach der Ortsausfahrt Eresing Richtung Windach über der Ortsverbindungsstraße. Im Einsatz waren die Feuerwehren: Eresing mit 8 Mann und St. Ottilien mit 9 Mann. Die Einsatzdauer betrug 1 Stunde.

03.08.2005 - Uhrzeit: 19.45-21.15 Uhr

  • Während der Atemschutzübung wurde die Feuerwehr vom Bürgermeister informiert, dass eine undefinierbare Flüßigkeit im Gemeinde-Weiher treiben würde. Mit dem Feuerwehrschlauchboot wurde der Weiher abgesucht um die genaue Herkunft der Flüssigkeit heraus zu finden. Mit dem Nasssauger wurde die unbekannte Flüssigkeit abgesaugt und entsorgt. Einsatzstärke:11 Mann - MZF und LF16, sowie Schlauchboot. Nachfolgend ein Einsatzbild:

13.10.2005 - Uhrzeit: 14.40 Uhr

  • In einer Ausserhalb von Eresing gelegenen Schäferei brach gegen14.30 Uhr ein Feuer aus, das schnell die Futtervorräte in Brand setzte. Beim Eintreffen stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Wegen starker Rauchentwicklung wurden noch 20 Pressluftatmer-Flaschen der Kreisrerserve in Landsberg angefordert. Die Wasserversorgung war ausreichend. FFw Pflaumdorf wurde telefonisch nachalarmiert. Am nächsten Tag fanden noch Nachlöscharbeiten statt. Gegen 20 Uhr am 14.10.05 rückten die letzten Einsatzkräfte ab.
  • Ein besonderer Dank an die Eresinger Frauen, die die Versorgung mit Speisen und Getränken während des gesamten Einsatzes übernahmen.

21.10.2005 - Uhrzeit: 18.00 - 21.00 Uhr

  • Nachlöscharbeiten an der Brandstelle “Schäferei” am Silo, Kipper und im Gelände um das Gebäude.

11.11.2005 - Uhrzeit: 16.0 - 18.00 Uhr

  • Martinsumzug des örtlichen Kindergarten absichern

13.11.2005 - Uhrzeit: 10.30 - 11.30 Uhr

  • Ehrenwache am Kriegerdenkmal und absichern der Gedenkfeier am Volkstrauertag.

Einsätze 2006 auf der Autobahn:

15.06.2006 - 15.15 Uhr: Motorbrand auf A96

  • Zwischen Schöffelding und Landsberg - auf Höhe Stillerhof (Km 127,5) - wurde ein Brand in einem Fahrzeug gemeldet. Das Fahrzeug - ein Renault 19 - brannte komplett aus. Die FFw Eresing versuchte zudem noch so schnell wie möglich die Autobahn wieder frei zu bekommen, damit ein größerer Stau vermieden wird. Im Einsatz waren 9 Mann.

23.09.2006 - Alarmzeit ca. 12:15 bis ca. 13.30 Uhr. PKW-Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

  • Einsatzmeldung: PKW-Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen an der Strasse Eresing - Finning. Höhe Kreuzung Windach/Wirtschaftsweg nach LL. Neben der Ausfahrt aus A96

    Ein PKW von Windach kommend übersah vermtl. die Kreuzung und ein Fahzeug von Finning kommend (Golf) prallte in dessen linke Fahrerseite (Opel Astra). Beim Zusammenstoss wurde der Astra auf die gegenüberliegende Wiese geschleudert und die Fahrerin wurde dabei eingeklemmt. Ein Geländewagen, der gerade Abbiegen wollte wurde dabei auch noch beschädigt (vorne). Die Frau im Astra wurde von den Kräften aus Windach mit Rettungsgerät befreit und den Sanitätern übergeben. Die FFW Schöffelding sicherte den Wirtschaftsweg ab zur Landung des Rettungshubschraubers. Eresing sicherte die Unfallstelle und regelte zusammen mit Windach den Verkehr. Des weiteren wurden von der FFw Eresing die auslaufenden Flüssigkeiten mit Ölbinder gebunden. Zum Einsatz vor Ort kamen folgende Feuerwehren:
    Windach 2 Fahrzeuge
    Eresing 2 Fahrzeuge und 9 Mann
    Schöffelding 1 Fahrzeug

16.12.2006 - Fehlalarm auf der A96

  • Kurz vor der alljährlichen Weihnachtsfeier wurde die Feuerwehr Eresing zu einem Einsatz auf der A96 alarmiert, was sich jedoch als Fehlalarm herausgestellt hat.

Einsätze 2006 in der Gemeinde:

04.03.2006: Ergiebiger Schneefall

  • Durch den starken Schneefall an diesem Samstag brachen die Bäume und Äste durch den schweren Schnee ab, die durch die FFw Eresing mit 9 Mann beseitigt werden mußten. Nachfolgend die Einsätze an diesem Tag::
  • 11:15 - 12:15 Uhr: Straße Eresing-Schwabhausen - Baum über Straße
  • 13:40 - 14:15 Uhr: Straße Eresing-Schwabhausen - Baum über Straße
  • 17:15 - 18:00 Uhr: Straße Eresing-Schwabhausen - Baum über Straße
  • 18:00 - 19:00 Uhr: Ortsbereich Eresing - Äste und Bäume über Straßen
  • 19:40 - 20:15 Uhr: Straße Eresing-Schwabhausen - Baum über Straße

05.03.2006: Weitere Schneefall-Einsätze

  • Innerhalb 24 Stunden fiel im bayrisch-schwäbischen Raum, sowie im Oberland ca. 40-50 cm Neuschnee, der Wiederrum die FFw Eresing mit 9 Mann zum Ausrücken zwang.
  • 15:05 - 15:50 Uhr: Straße Eresing-Schwabhausen - vier Bäume über Straße
  •  

06.03.2006: Schneelast auf Dach entfernen

  • Durch den vielen Schnee der beiden letzten Tage mußte das Flachdach des EOS-Verlages in St. Ottilien von der Schneelast befreit werden. Zum Schnee schippen waren 10 Mann im Einsatz.

11.04.2006: Der Winter kam wieder zurück

  • Nun kam der Winter im süddeutschen Raum wieder zurück mit massiven Schneefällen und einer Schneehöhe von bis zu 25 cm. Zwischen Eresing und Schwabhausen musste ein Baum in den frühen Morgenstunden von der Straße beseitigt werden. Einsatzzeit: 04:50 - 05:15 Uhr.
  • Auch im Schienennetz zwischen Geltendorf und Kaltenberg hingen Bäume in den Gleisbereich hinein. Der erste Zug an diesem Tag fuhr in den Bäumen hinein, so das auch die Oberleitung herunter gerissen wurde. Die Strecke mußte für mehrere Stunden gesperrt werden.

15.04.2006: Osterfeuer

  • Für das jährliche Osterfeuer wurden 3 Mann zur Sicherheitswache mit MZF abgestellt

03.06.2006 - 14.45 Uhr: Person vom Baum bergen

  • Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Eresing und Windach wurde eine männliche Leiche an einem Baum hängend von Pfadfindern entdeckt. Gegen 14.45 Uhr wurde die FFw Eresing zur Bergung alarmiert. Bereits eine Woche vorher fielen schon mehrere Rettungsfahrzeuge im Gemeindebereich Eresing auf, die auf Feldwegen und Waldrändern langsam entlang fuhren, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz - Einsatzstärke 9 Mann.

13.06.2006 - 19 Uhr: Feuer im Emminger Moos - Stadel brennt nieder

  •  
  • "Starke Rauchentwicklung in Bahnhofsnähe Geltendorf": Gestern Nachmittag alarmierten Rufmelder die Freiwilligen Feuerwehren von Türkenfeld, Geltendorf und Zankenhausen, die kurz darauf auf einem alten Aussiedlergehöft rechts der Bahnlinie von Geltendorf nach Türkenfeld eintrafen.......... So stand es im Landsberger Tagblatt. Kurz vor Eintreffen der Feuerwehr am Brandort kreiste ein Hubschrauber des LTG61 einmal über die Brandstelle. Das Anwesen gehört zum Kloster St. Ottilien und wurde an eine Privatperson verpachtet. Somit gehört das Anwesen zum Gemeindebereich Eresing, die bei dieser Alamierung nicht berücksichtig worden ist. Die Brandstelle liegt in der Nähe vom Kloster St. Ottilien und Pflaumdorf, Eresing wäre auch sehr schnell vor Ort gewesen - ja sogar noch vor den Geltendorfern, aber diese Wehren wurden nicht alarmiert. Nachdem das Feuer einigermaßen eingedämmt war, zogen die ersten Feuerwehren wieder ab. Jedoch nach ca. 10 Minuten kehrte das Geltendorfer Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht wieder zurück zum Brandherd. Gegen 19 Uhr wurde die FFw Eresing zu Nachlöscharbeiten alarmiert. Der Einsatz dauerte bis 20.15 Uhr. Im Einsatz waren 7 Mann

18.06.2006 - 10 Uhr: Verkehrsabsicherung

  • Absichern und Straßensperrung der Fronleichnamsprozession im Ortsbereich von Eresing - Absicherung erfolgte durch: Stefan Birkmeier; Michael Widemann; Michael Weber; Stefan Geyer; Tobias Resch und von der Jugendfeuerwehr Matthias Reiter. Dauer 2 Std.

14.10.2006 - Verkehrssicherung St. Ottilien

  • Für den 1. Ottilianer Klostermarkt wird die Verkehrssicherung von der FFw Eresing am Samstag übernommen. Die Zufahrt aus Eresing nach St. Ottilien wurde als Einbahnstraße deklariert. Ableitung erfolgt über Pflaumdorf zurück nach Eresing. Im Einsatz sind 6 Mann - inkl. Jugendfeuerwehr Eresing. Die Verkehrssicherung ist Notwendig, da am Samstag Nachmittag der Verkehrsfluß trotz kühlem, windigen Wetter sehr zunahm.

28.10.2006 - Wasserrohrbruch Hauptstrasse

  • Verkehrssicherung auf Grund eines Wasserrohrbruches in der Hauptstrasse - Kreuzung “Mittlere Dorfstraße”. Einsatzbeginn 13 Uhr - 3 Mann im Einsatz. Einsatzende war gegen 18 Uhr - Gesamt 5 Std.

13.11.2006 - Kinder sichern

  • Die Kinder des örtlichen Kindergarten führten zu Ehren des hl. Martin einen Martinsumzug durch, der von zwei Kameraden der FFw Eresing vorne und hinten gesichert wurde.

11.12.2006 - Veranstaltungsdienst

  • Im Rahmen einer Veranstaltung bei "Alten Wirt" in Eresing wurde von "EresingART" das Stück "Quadro Nuevo" aufgeführt. Da zu dieser Veranstaltung weit über 250 Zuhörer erwartet werden, wurde die Feuerwehr Eresing zum Regeln des Verkehrs und Parkplatzeinweisung eingesetzt, damit Rettungswege um den Dorfkern weiterhin intakt bleiben. Anschließend wurde noch Veranstaltungsdienst im Rahmen des Brandschutzes geleistet.

28.12.2006 - 17.15 bis 19.50 Uhr - Unbeaufsichtigte Feuerstelle

  • 4 Mann mußten in der Nähe des Kreuzberges - zwischen Eresing und Schöffelding - ein unbeaufsichtigte Feuerstelle im Wald, das durch Waldarbeiter engelegt wurde, löschen.

Einsätze 2007 Autobahn:

04.02.2007 - 14.55 bis 15.30 Uhr: Rauchentwicklung A96 - Km 130

  • Zwischen den Anschlussstellen Schöffelding und Landsberg-Ost bei Km 130 wurde ein Pannenfahrzeug mit Rauchentwicklung gemeldet. Es stellte sich heraus, dass es vermutlich heisser Dampf aus einem defekten Schlauch war. Es war kein Eingegriffen notwendig.
  • Einsatzstärke: 11 Mann FFw Eresing; 7 Mann FFw St. Ottilien

05.02.2007 - 11.55 bis 13.00 Uhr: Auspuffanlage in Brand - Km 132

  • Zwischen den Anschlussstellen Windach und Schöffelding wurde bei einem Gefahrguttransporter ein Brand der LKW-Auspuffanlage gemeldet, der aber beim Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Fahrer mit seinen zwei Feuerlöschern gelöscht werden konnte. Die Einsatzstelle wurde Sicherheitshalber noch durch die Feuerwehr abgesichert.
  • Einsatzstärke: 12 Mann

09.02.2007 - 14:55 bis 15:05 Fehlalarm

  • PKW-Brand gemeldet auf der A96 bei Km 129 - Fehlalarm (kein Ausrücken notwendig)

26.03.2007 - 17.35 bis 18.05 Uhr: Fahrzeugbrand A96 bei Windach

  • Auf dem Abschnitt von Windach nach Schöffelding bei Kilometer 132,5 mußte ein Fahrzeugbrand gelöscht werden
  • Einsatzstärke: 6 Mann

09.05.2007 - 14.15 Uhr -

  • Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A96 auf Höhe Schwifting wurde ein Mann getötet. Auf regensnasser Straße war ein Auto mit fünf Personen ins Schleudern gekommen und prallte nach dem Aufprall an der linken Leitplanke in die rechte Leitplanke und krachte dann gegen einen Baum. Der 67-jährige Fahrer aus Ulm war auf der Stelle tot. Eine Frau auf dem Rücksitz wurde schwerstverletzt ins Krankenhaus geflogen. Die anderen Mitfahrer wurden leicht verletzt. Alle fünf waren auf der Rückfahrt von einer Urlaubsreise. Der Sachschaden beläuft sich auf 20000 Euro.
  • Noch während der Absicherung und Aufräumarbeiten wurde das Eresinger LF16 zu einem anderen Einsatz in der Gemeinde Eresing abgezogen (Keller voll Wasser). Das MZF blieb noch an der Unfallstelle.
  • Bild:LT

16.11.2007 - Unterstützung bei Notarzteinsatz

  • Ein LKW-Fahrer benötigte dringende ärztliche Hilfe, als er auf der A96 unterwegs war. Er konnte sein Fahrzeug noch rechts auf den Pannenstreifen zum stehen bringen. Der herbeigerufene Notarzt benötigte zur Bergung des Fahrers eine Absperrung einer Fahrbahn um die Sicherheit des Rettungspersonals zu Gewährleisten. Es wurden die Wehren Windach - die auch als erster vor Ort waren, Eresing und St. Ottilien alarmiert. Bei Eintreffen der Eresinger Feuerwehr hat Windach bereits die Sicherungsmaßnahmen eingeleitet. Es war kein Eingreifen der FFw Eresing notwendig.

Einsätze 2007 Gemeinde:

18.01.2007 - 22:50 bis 23:50 Uhr: Sturmschäden beseitigen

  • Trotz Warnungen vom Wetteramt hat der Sturm “Kyrill” in unseren Breitengraden nicht so stark getobt, als wie in Mitteldeutschland. Die Schäden blieben sehr gering. Lediglich auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Geltendorf, mussten kurz vor der Bahnunterführung zwei Bäume von der Straße und Radweg beseitigt werden. Anschliessend wurde eine umgefallene Hütte abgedeckt.

19.01.2007 - 00:15 bis 01:45 Uhr: Weitere Sturmschäden beseitigen

  • Nachdem der große angekündigte Sturm vorübergezogen war, gab es immer noch kleinere Windböen die Bäume zum Umfallen brachten so wie auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Schwabhausen. In diesem Bereich mußten drei Bäume und Äste von der Straße beseitigt werden. Anschließend mußten noch lockere Plexiglasplatten von ein Dach eines Unterstandes entfernt werden.
  • Für die o.g. Einsätzen waren 18 Mann 13 Stunden im Einsatz.

28.02.2007 - 15.00 bis 15.30 Uhr - Baum über Strasse

  • Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Schwabhausen mußte ein Baum, der über die Straße lag, entfernt werden.
  • Einsatzstärke: 4 Mann / Einsatzstunden: 2 Std.

30.03.2007 - 17:00 bis 18:30 Uhr: Parkplatzeinweisung am Maibaum

  • Einsatzstärke: 6 Mann / Einsatzstunden: 9 Std.

27.04.2007 - 07:30 bis 08:00 Uhr: Fehlalarm

  • Die Brandmeldeanlage im Exerzitienhaus löste einen Fehlalarm aus - Grund nicht bekannt.
  • Einsatzstärke: 7 Mann / Einsatzstunden 3,5 Std.

01.05.2007 - 08:00 bis 11:00 Uhr: Verkehrsabsicherung Maibaum aufstellen

  • Einsatzstärke: 4 Mann / Einsatzstunden: 12 Std.

01.05.2007 - 16:00 bis 18:00 Uhr: Parkplatzeinweisung

  • Einsatzstärke: 7 Mann / Einsatzstunden 14 Std.

09.05.2007 - 14:30 bis 18:00 Uhr: Keller auspumpen

  • Noch während dem Einsatz auf der Autobahn wurde das LF16 vom Unfallort abgezogen zum Keller auspumpen an der Schwabhausen Strasse in zwei Neubauten, da es an diesem Tag durchgehend geregnet hat. Das MZF blieb weiterhin an der Unfallstelle auf der A96.
  • Einsatzstärke: 5 Man / Einsatzstunden 17,5 Std.

10.06.2007 - 10:00 bis 11:00 Uhr: Absichern Fronleichnamsprozession

  • Einsatzstärke: 5 Mann / Einsatzstunden 5 Std.

21.06. - 25.06.2007 - Diverse Absicherungen

  • Zum 100-jährigem des Eresinger Schützenverein mußten verschiedene Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden. Verkehr wurde umgeleitet, Umzüge gesichert, Sicherheitswache Feuerwerk, Politischer Abend.
  • Einsatzstärke: 32 Mann / Einsatzstunden: 89 Std.

04.07.2007 - 09:00 bis 10:00 Uhr: Ulrichstag

  • Zufahrt zum Dorfplatz absperren
  • Einsatzstärke: 7 Mann / Einsatzstunden: 7 Std.

11.07.2007 - xxxxx bis xxxxx Uhr: Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge

  • Auf der Ortsverbindungsstraße von Schöffelding nach Eresing prallte ein Fahrzeug mit einer 18-jährigen Fahrerin gegen einen Baum, der zusammen mit einem Feldkreuz neben der Strasse steht. Am Baum wurde die Rinde auf 1 1/2 Metern vom Baum abgeschält, so massiv war der Aufprall. Das junge Frau überlebte diesen Aufprall nicht und verstarb noch an der Unfallstelle. Die junge Fahrerin mußte mit dem Rettungssatz aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Die Ortsverbindungsstraße Schöffelding-Eresing wurde während der Bergungsarbeiten gesperrt.
  • Einsatzstärke: 10 Mann

15.07.2007 - 08:00 bis 12:00 Uhr: Parkplatzeinweisung Kloster St.Ottilien

  • Für das alljährliche Benediktusfest des Kloster St.Ottilien, zu der tausende von Besuchern erwartet wurden, haben 5 Mann der FFw Eresing die Parkplatzeinweisung übernommen

23.07.2007 - 21:15 bis 21:45 Uhr: Baum auf PKW

  • Auf Grund heftiger Windböen an diesem Abend fiel ein Baum in St. Ottilien auf einen PKW. Es befanden sich keine Personen im Fahrzeug. Die Einsatzstelle wurde von der Feuerwehr abgesichert und der Baum unter Einsatz der Motorsäge entfernt.
  • Einsatzstärke: 12 Mann

10.11.2007 - Baum über Strasse nach starken Windböen

  • Beim großen Sturm mit Schneeschauer, fiel auf der Ortsverbindungsstrasse zwischen Schwabhausen nach Eresing an einer unübersichtlichen Stelle eine Fichte über den Fahrradweg und ragte zwei Meter in die danebenliegende Fahrbahn.
    Die alarmierte Feuerwehr aus Eresing mußte den in die Fahrbahn ragenden Baum mit der Motorsäge entfernen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr gab es fast zwei Beinaheunfälle an dieser Stelle auf Grund erhöhter Geschwindigkeit bei den winterlichen Verhältnissen. Anscheinend haben sich die Autofahrer noch nicht auf die winterliche Situation eingestellt

2008

Einsätze Autobahn 2008:

30.01.2008 - 14:15Uhr bis 14:55 Uhr: Verkehrsabsicherung A96

  • Zwischen der Anschlußstelle Schöffelding und Windach mußte die Feuerwehr Eresing auf Grund eines Verkehrsunfalles ohne Personenschaden die Unfallstelle auf der Überholspur absichern. Anschließend wurde die Fahrbahn noch gereinigt.
  • Einsatzstärke: 5 Mann

07.05.2008 - Uhrzeit Uhr: Lastzug rast in Autobahnbaustelle

  • Zwischen den Anschlussstellen Schöffelding und Windach fuhr ein Transporter der Fa.Hertz in eine Autobahnbaustelle, die durch einen Verkehrsleitanhänger gesichert war. Grund der Baustelle: Erneuerung der Leitplanken. Der Klein-Lkw fuhr auf den Verkehrsleitanhänger auf, dabei wurde der Lkw-Fahrer leicht Verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Zwei Mitarbeiter der Straßenbaufirma wurden dabei getötet. Notfallseelsorger Bruder Kornelius aus St. Ottilien wurde zur Seelsorge an die Unfallstelle gerufen. Ausserdem waren noch die Feuerwehr aus St. Ottilien mit ihrem Verkehrsleitanhänger an der Unfallstelle im Einsatz.
  • Einsatzstärke: 4 Mann

10.05.2008 - 03:00 Uhr: Verkehrsunfall A96

  • In den frühen Morgenstunden gab es auf der A96 einen schweren Verkehrsunfall. Ein Auto raste über die Leitplanke und fuhr gegen einen Baum? Der Fahrer konnte sich jedoch selbst befreien. Am Einsatzort waren die Feuerwehren aus Windach und Eresing, die Feuerwehr Geltendorf wurde ebenfalls alarmiert, die bis zur Autobahnbrücke Schöffelding fuhren und für eventuelle weitere Maßnahmen Sofort zur Verfügung standen? Informationen wurden mündlich übermittelt - Keine Gewähr
  • Einsatzstärke: 9 Mann

17.05.2008 - 19:00 Uhr: Auslaufendes Benzin

  • Zwischen den Anschlussstellen Schöffelding und Landsberg-Ost ist auslaufendes Benzin gemeldet worden. Die Feuerwehren Eresing, Windach und Greifenberg wurden alarmiert.
  • Einsatzstärke:9 Mann

18.06.2008 - 19:05 Uhr: Verkehrsunfall bei Schöffelding

  • Einsatz zu einem Verkehrsunfall ohne Personenrettung bei Km 132 auf der A96. Unfallstelle agesichert und gereinigt.
  • Einsatzstärke Eresing: 11 Mann
  • Einsatzstärke St. Ottilien: 9 Mann

13.11.2008 - Verkehrsunfall Ausfahrt Schöffelding

  • An der Ausfahrt Schöffelding - aus Landsberg kommend - kam es zu einem kleinen Verkehrsunfall, der falsch Alarmiert wurde. Die feuerwehr Eresing wurde alarmiert mit dem Hinweis: “VU zwischen Schöffelding und Windach”.  In diesem Streckenabschnitt hat sich der Unfall nicht befunden. Die Eresinger und Windacher Wehr fuhren bis zur Ausfahrt Greifenberg und kehrten ohen Eingreifen zu müssen wieder zurück. Mehr Info folgt.

Einsätze 2008 Gemeindebereich:

01.01.2008 - 00:10 bis 01:30 Uhr: Brand in Einfamilienhaus

  • Durch eine verirrte Sylvesterrakete, die eine Decke auf einem Balkon entzündete wurde die Feuerwehr Eresing durch die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen war der Brand durch die Bewohner gelöscht. Auch die Geltendorfer Feuerwehr wurde mit alarmiert, mussten aber nicht ausrücken.
  • Besatzung: 9 Mann

01.01.2008 - 00:30 bis 01:30 Uhr: Brand eines Nebengebäudes

  • Wieder wurde über die Polizei ein Brand in einem Nebengebäude gemeldet. Wegen einer versperrten Türe konnte die Brandstelle schlecht erreicht werden. Anschliessend wurde das Brandgut ins Freie gebracht und wurde nochmals abgelöscht. Bei diesem Einsatz mussten Atemschutzträger eingesetzt werden. Als Brandursache kann wieder ein verirrter Sylvesterknaller angenommen werden.
  • Besatzung: 9 Mann

29.02.2008 - 19:00 bis ca. 23.00 Uhr: 1. Brandwache beim Alten Wirt

  • Wegen einer Veranstaltung  mit orientalischen Touch und offenes Feuer stellt die Feuerwehr Eresing zwei Mann zur Brandwache beim Alten Wirt in Eresing ab.

01.03.2008 - Sturmschäden durch Sturmtief “Emma”

  • Im laufe des Samstagvormittages wurde der Sturm “Emma” immer stärker - Alle Einsatzkräfte sind zur Zeit noch im Einsatz - Mehr Infos folgen.

01.03.2008 - 19:00 bis ca. 23 Uhr: 2. Brandwache beim Alten Wirt

  • Wegen einer Veranstaltung mit orientalischen Touch und offenes Feuer stellt die Feuerwehr Eresing  zwei Mann zur Brandwache beim Alten Wirt in Eresing zur zweiten Vorstellung ab.

21.04.2008 - 18:00 Uhr: 8jähriger Vermisst

  • Im Kloster St. Ottilien wurde gegen den Abendstunden ein 8jähriger Junge aus dem Raum München von einer Kommuniongruppe vermisst, die im Kloster St. Ottilien waren. Ein Polizeihubschrauber von der Edelweiss-Staffel flog den Aussenbereich von St. Ottilien ab. Die FFw Eresing wurde zur weiteren Unterstützung bei der Suche alarmiert. Auch eine Hundestaffel war im Einsatz. Der Junge wurde dann in der Klostergaststätte auf einer Toilette gefunden, in der er sich nach einem Streit eingesperrt hatte. Weitere Details folgen.

22.05.2008 - Absicherung Fronleichnamsprozession

  • Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder die Straßen für die Fronleichnamsprozession von der Freiwilligen Feuerwehr Eresing abgesichert.

04.07.2008 - Verkehrsabsicherung Ulrichsprozession

  • Verkehrsabsicherung für das jährliche Ulrichsfest. Beginnend am Tag davor mit Aufstellung der Verbotsschilder. Am Ulrichstag selbst wird im Zeitraum der Prozession eine Straßensperrung im Bereich Hauptstraße/Windacher Str. durchgeführt .

19.07.2008 - Brandwache im Zirkus St. Ottilien

  • Für die Brandwache beim Zirkus in St. Ottilien wurden von der Eresinger Feuerwehr Roland Höß und Matthias Reiter abgestellt.

26.08.2008 - Granatenesxplosion in einer Geltendorfer Garage

  • Zwei Jugendliche spannten in Geltendorf eine Flak-Granate aus dem zweiten Weltkrieg in den Schraubstock ein und wollten diese mit der Bohrmaschine anbohren. Dies führte zu einer heftigen Explosion, wobei die beiden Jugendlichen -17 und 24 Jahre alt - schwer verletzt wurden. Als Ersthelfer war Werner Fuchshuber vor Ort, der zu diesem Zeitpunkt nur ein paar Häuser entfernt war und die Explosion hörte. Eine große Alarmierung folgte. Am Einsatzort trafen die Feuerwehren aus Geltendorf, Hausen, Moorenweis, Türkenfeld, Eresing, Windach ein, das THW und die Landsberger Feuerwehr sind auf ihrer Anfahrt zum Einsatzort gestoppt worden. Weiter waren vier Rettungswagen und zwei Hubschrauber (ADAC und SAR) im Einsatz. Die Eresinger Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen aus (LF16 und MZF). Auch Polizei, Kripo und Zivilfahnder trafen am Einsatzort ein. Die beiden schwerverletzten Jugendlichen wurden in eine Spezialklinik nach München geflogen, wo sie sich dann zwei Tage später ausser Lebensgefahr befanden. Die Garage, wo die Explosion stattfand, wurde stark verwüstet, Splitter drangen durch das hölzerne Garagentor nach aussen. Gott sei Dank wurde ausserhalb der Garage niemand verletzt. Bilder siehe Fotogalerie.

27.08.2008 - Unbekannter Geruch in Ramsach

  • Einen entfernten Einsatz hatte diesmal die Feuerwehr Eresing, die nach Ramsach (Gemeindebereich Penzing) gerufen wurde, wo es hieß: “Petrochemischer Geruch”. Beim Eintreffen stellte sich jedoch heraus, daß ein Landwirt zugelassenes Unkrautvernichtungsmittel gespritzt hat. Die Feuerwehr Eresing rückte ohne Eingreifen wieder ab.
  • Einsatzstärke: 13 Mann

28.08.2008 - Brandmeldeanlage löst im Kloster St. Ottilien Alarm aus

  • In den Nachmittagsstunden meldete die Brandmeldezentrale (BMZ) vom dortigem Exerzitienhaus einen Feueralarm, der sich als Fehlalarm herausstellte. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Eresing, St. Ottilien .......... Grund des Auslösevorgang ist bis Dato noch nicht bekannt.

21.09.2008 - Verkehrsunfall auf innerörlicher Kreuzung

  • Ein nicht vorfahrtberechtigter PKW-Fahrer fuhr von der Kaspar-Ett-Str. an der Kreuzung Windach-Schwabhausen-Geltendorf in die Hauptstraße ein, übersah ein vorfahrtsberechtigtes Auto und fuhr in dessen Seite, so dass das Fahrzeug des Vorfahrtberechtigten auf dem Dach in der Mitte der Kreuzung zum liegen kam. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienst wurden die Personen und drei Kinder von der Eresinger Feuerwehr versorgt. Eine Umleitung wurde eingerichtet, sowie Öl beseitigt.
  • Einsatzdauer: ca. 1 Std.
  • Einsatzstärke: 15 Mann

13.10.2008 - Ölspur durch die ganze Gemeinde

  • Vermutlich ein LKW verlor bei jeder Linksfahrt Diesel. Neuralgische Punkte waren die Straße von Windach kommend beim Riedhof und bei der Einfahrt in das Gewerbegebiet. Auch im Gewerbegebiet im Bereich des Rondell musste Öl gebunden werden. Im Einsatz waren beide Fahrzeuge mit jeweils 3 Mann. Der Verursacher konnte nicht ausgemacht werden.
  • Einsatzdauer: 1,5 Std.
  • Einsatzstärke: 6 Mann / 2 Fahrzeuge

29.12.2008 - Fehlalarm wegen Rauchentwicklung

  • Kurz vor 17 Uhr  wurde die Feuerwehr Eresing, St. Ottilien, Türkenfeld und Kaufering alarmiert, da vom Kloster St. Ottilen aus eine Rauchentwicklung über den Riedhof gemeldet wurde. Diese Rauchentwicklung stammte aber aus dem Pflaumdorfer Moos, wo in einer kleinen Waldschonung Holz verbrannt wurde. Zugleich wurde am Riedhof der Ofen angezündet, der zusätzlich eine Rauchentwicklung in der gleichen Richtung wie das Feuer im Moos entwickelte. Da beide Rauchentwicklungen aus der Sicht des Melders hintereinander sich befanden, wurde eine Brandentwicklung auf dem Riedhof vermutet und die Feuerwehr alarmiert, was sich Glücklicherweise als Fehlalarm heraus stellte.
  • Einsatzdauer: ca. 1/2 Stunde
  • Einsatzfahrzeuge: FFw Eresing, FFw Türkenfeld (wegen Wärmebildkamera); FFw St. Ottilien; FFw Kaufering (Drehleiter) und das Rote Kreuz aus Türkenfeld und ein Fahrzeug aus der Kreisbrandinspektion.

 

Einsätze Autobahn 2009

11.03.2009 - LKW kollidiert mit PKW

  • In den späten Abendstunden kollidierte ein LKW mit einem stehenden PKW auf dem Autobahnabschnitt zwischen Landsberg-Ost und Schöffelding. Zwei weitere Autofahrer fuhren in die Unfallstelle und hatten nur Bagatellschaden zu Verzeichnen. Wegen starkem Schneefall bremste ein BMW-Fahrer wegen dem stockendem Verkehr ab, ein Golffahrer übersah dieses und fuhr auf das Heck des BMW´s auf. Als der Golf zurücksetzen wollte, konnte ein LKW-Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfaßte zwei Fahrzeuge. Dadurch kam der LKW von der Fahrbahn ab und prallte von der rechten Leitplanke auf die Linke Seite und blieb quer zur Fahrbahn stehen. LKW-Fahrer und Beifahrer, sowie drei PKW-Fahrer wurden leicht verletzt und wurden in die Kliniken gefahren. Die Autobahn war dadurch über drei Stunden gesperrt. Gegen 22:30 Uhr wurde die Spur wieder frei gegeben.

21.03.2009 - Fahrzeug gegen Leitplanke

  • Ein Fahrzeug fuhr gegen 14 Uhr von Landsberg kommend bei Windach gegen die Leitplanke. In der Leitstelle wurde ein brennendes Fahrzeug gemeldet, was sich aber beim Eintreffen der Feuerwehren aus Windach und Eresing als normaler Unfall ohne größere Folgen herausstellte. Die Feuerwehr Eresing mußte nicht eingreifen und wurde bereits bei der Anfahrt wieder abbestellt. Ebenso die Feuerwehren aus Landsberg und Kaufering.
  • Einsatzstärke: 12 Mann

30.06.2009 - 23:10 Uhr - Brand PKW auf A96

  • Alarmierung lautete “Brand PKW auf A96 zwischen Windach und Schöffelding”, was sich aber beim eintreffen als überhitzter Kühler herausstellte. Die Feuerwehr Eresing und Greifenberg übernahmen die Absperrung, bis die Polizei eingetroffen ist, da es ein Pannen-Pkw war. Folgende Feuerwehren wurden mit alarmiert: Eresing, Inning, Greifenberg, Eching und Schondorf.
  • Einsatzstärke: 12 Mann

03.07.2009 - 16:53 Uhr - PKW-Brand nähe Ausfahrt Landsberg

  • Gegen 16:53 Uhr wurden die Feuerwehren aus Eresing und St. Ottilien über Sirene zu einem Fahrzeugbrand zwischen Schöffelding und Landsberg gerufen. Im Einsatz waren noch folgende Feuerwehren: St. Ottilien, Windach, Landsberg, Schwabhausen, Penzing, Greifenberg - Ursache war wie bereits der Einsatz am Dienstag ein überhitzter Kühler. Die Feuerwehr Eresing mit ihrem Mehrzweckfahrzeug und die Klosterfeuerwehr mit ihrem Verkehrssicherungsanhänger (VSA) sicherten die Unfallstelle (Schadstelle) ab.
  • Einsatzstärke:

12.08.2009 - PKW-Brand auf A96 bei Echinger Tunnel

  • Bei einem PKW-Brand Nähe Echinger Tunnel wurden mehrere Feuerwehren durch die Leitstelle alarmiert, unter anderem auch Eresing. Beim eintreffen wurde die Eresinger Feuerwehr nicht mehr benötigt und kehrte in das Feuerwehrhaus zurück.

10.09.2009 - Zwei Tote auf A96 bei Schöffelding

  • Wieder wurde ein Verkehrssicherungsanhänger im Bereich der Autobahnausfahrt Schöffelding total Zertrümmert, dabei wurde ein Arbeiter getötet, sowie die Beifahrerin des VAN. Diesmal ereignete sich der Unfall auf der Spur nach Landsberg, wo Arbeiter mit Betonierarbeiten bei einer Landschaftspflege beschäftigt waren. Die Baustelle wurde von einem Verkehrssicherungsanhänger der Straßenbaumeisterei Landsberg abgesichert. Im Eisatz waren drei Hubschrauber und mehrere Rettungsfahrzeuge, sowie Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften. Dieser Unfall erinnert wieder an den Unfall im Mai 2008 - auch mit einem Sicherungsanhänger und zwei Tote, der sich nur wenige hundert Meter weiter auf der Fahrbahn Richtung München ereignet hatte.
  • Für diesen Unfall wurde ein im Einsatz befindlicher Rettungshubschrauber beim großen Busunfall auf der A8 am Irschenberg zur A96 nach Schöffelding abgezogen.

05.10.2009 - Verkehrsunfall PKW gegen Bus bei Nebenstrasse A96

  • Verkehrsunfall im Bereich Einfahrtkreuzung zur Nebenstraße der A96 und der LL16 bei Schöffelding Richtung Finning. Meldung: PKW gegen Bus. Bei Eintreffen war kein Eingreifen mehr notwendig. Die Unfallstelle wurde von der FFw Windach abgesichert.

21.10.2009 - LKW-Brand gemeldet, kein Fahrzeug gefunden

  • Gegen 19 Uhr wurde ein LKW-Brand im Bereich Stegen am Ammersee gemeldet. Im Bereich Stegen wurde nach eintreffen der Eresinger und Windacher Feuerwehr kein brennender LKW gesichtet. Die Feuerwehr Windach fuhr weiter bis Etterschlag, die Eresinger Feuerwehr wendete in Inning und kehrte zum Feuerwehrhaus zurück.

06.11.2009 - 15:30 Uhr - 1. Verkehrsunfall Panzerstraße, zwei Schwerverletzte

  • Zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW gegen Baum kam es zwischen Kaltenberg und Unfriedshausen (Panzerstraße) - nähe Parkplatz. Dort fuhr ein Ford Fiesta Frontal gegen einen einzeln stehenden Baum, beide Fahrzeuginsassen wurden dabei schwer Verletzt. Die Fahrerin wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht, ihr Beifahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die Eresinger Feuerwehr war als erster am Unfallort. Im Einsatz waren noch die Feuerwehren Geltendorf, Kaltenberg und eine weitere Feuerwehr.
  • Einsatzstärke: 7 Mann

06.11.2009 - 23:45 Uhr - 2. Verkehrsunfall Panzerstraße, ein Toter

  • Gegen 23:30 verunglückte ein 24-jähriger fast an der gleichen Stelle, wie bereits am Nachmittag (siehe Einsatz davor) das Ehepaar. Der 24-jährige konnte nur noch Tot geborgen werden. Im Einsatz waren noch die Feuerwehren aus Geltendorf, Kaltenberg und Walleshausen.
  • Einsatzstärke: 17 Mann

17.11.2009 - PKW gegen Baum bei Schwabhausen geprallt

  • Gegen 11:40 Uhr prallte auf einer Laubbedeckten Straße ein von Penzing kommender Alfa Romeo kurz vor Schwabhausen in einem Waldstück nach einem Überholvorgang gegen einen Baum. Der Fahrer wurde schwer Verletzt und musste von den Feuerwehren Schwabhausen, Geltendorf und Eresing aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus (UKM) nach Murnau geflogen. Der Schaden am Fahrzeug beträgt etwa 10.000 Euro.
  • Einsatzstärke:

 

Einsätze Gemeindebereich 2009

10.01.2009 - 09:15 Uhr - Wildschwein in Eis eingebrochen

  • Auf einem Tümpel im Pflaumdorfer Moos konnte sich ein Wildschwein nicht befreien und musste von der Polizei erschossen werden, um weitere Qualen dem Tier zu ersparen.
  • Einsatzdauer:
  • Mann:

15.01.2009 - 18:40 Uhr - Zugunfall in Schwabhausen

  • Gegen 18:30 verunglückte ein Kleintransporter vor der Unterführung in Schwabhausen und kam erst auf den Gleisen zu stehen. Ein Regionalzug nach München erfasse den Kleintransporter und zerfetzte ihn. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig aussteigen. Es wurden die umliegenden Feuerwehren alarmiert. Die Feuerwehr Eresing leuchtete den Unfallpunkt des Kleintransporters aus und entfernte auch die Wrackteile vom Steuerwagen des Zuges, der auch entgleiste.
  • Einsatzdauer: ca. 3,5 Std.
  • Mann: 15 Mann

26.01.2009 - 21:20 Uhr -Betriebsstoffe ausgelaufen bei VU

  • Wegen einem Verkehrsunfall auf der Ortseingangsstrasse in Eresing - von Geltendorf kommend. musste die Unfallstelle abgesichert werden und auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden.
  • Einsatzdauer: 1,5 Std.
  • Mann: 9

01.02.2009 - Straßensperrung

    • Für den Krieger und Soldatenkameradschaftsverein Eresing mußte die Straße für den Festzug von der Kirche zum Holly-Wirt abgesichert werden

28.02.2009 -Parkplatzeinweisung am Maibaum

  • Wegen Beerdigung eines Kameraden nahmen viele Trauergäste aus Nah und Fern teil. Paar Kameraden mussten die vielen Fahrzeuge einweisen, etwa 500 Trauergäste nahmen bei der von Pater Tassilo gestalteten Messe mit anschließender Beerdigung teil.

05.03.2009 - 15:25 Uhr - Brandmeldeanlage St. Ottilien löst Fehlalarm aus

  • Gegen 15:25 Uhr löste die Brandmeldeanlage im Exerzitienhaus von St. Ottilien einen Fehlalarm aus. Die Wehren aus St. Ottilien, Geltendorf und Eresing wurden über Sirene alarmiert. Ob ein Wärme-, Rauch, oder Optischer Melder ausgelöst hatte, ist nicht bekannt. Die Polizei war noch längere Zeit vor Ort. (Kommentar vom Webmaster: Die meisten Fehlalarme werden durch Zigarettenrauch ausgelöst, an zweiter Stelle folgen Bauarbeiten, so meine eigene Erfahrung als Fernmeldetechniker, als ich über viele Jahre hinweg Brandmeldetechnik aufgebaut und gewartet habe)

12.03.2009 - ca. 19:00 - 20:15 Uhr - Verkehrsunfall Kreuzung St. Ottilien

  • Gegen 19 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Verbindungsstraße Geltendorf-Eresing - Abzweigung St. Ottilien.

02.04.2009 - Lange Ölspur?

  • In der Einsatzleitstelle wurde eine Ölspur zwischen Schöffelding und Schwabhausen - über Eresing - gemeldet. Bei Abfahrung der Strecke wurde keine Ölspur festgestellt. Vermutlich fuhr ein Tankfahrzeug von einem landwirtschaftlichen Unternehmen mit Wasser oder Odel die Strecke, das nicht ganz dicht war. Aber genaues weiß man nicht.

11.04.2009 - Sicherung Osterfeuer

  • Beim diesjährigen Osterfeuer rückte die Feuerwehr zur Sicherung aus, da in dieser Zeit erhöhte Brandgefahr auf Grund der trockenen Tage besteht. Die Waldbrandstufe lag bei der Stufe 4. Das Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

08.05.2009 - 11:25 - Grüncontainer heiß geworden

  • Im Gemeindeteil Pflaumdorf am Wertstoffhof kam aus einem Grüncontainer Rauch empor. Die alarmierten Feuerwehren aus Eresing und Pflaumdorf öffneten den Container und löschten ab, anschließend wurde das Grüngut noch auseinandergebreitet. Die Nachkontrolle im Lauf des Tages übernahm die Feuerwehr Pflaumdorf.
  • Einsatzstärke inkl. Pflaumdorf: 11 Mann
  • Einsatzzeit: ca. 1 Std.

03.06.2009 - 4:50 bis 05:30 Uhr - Containerbrand bei einer Firma

  • In einer Eresinger Firma kam es in einem Container über Nacht zu einem Brand, der in den Morgenstunden entdeckt wurde. Beim Eintreffen war nur noch eine starke Rauchentwicklung zu sehen. Der Container stand zudem noch Abseits der Gebäude, so dass es hier zu keinem Schaden gekommen ist. Die Besitzer (Mieter) des Containers bedankten sich bei den Feuerwehrmännern mit einem frischen Kaffee, was große Anerkennung fand.
  • Einsatzstärke: 8 Mann

27.06.2009 - 23 Uhr - Sintflutartige Regenfälle

  • Auf Grund der sintflutartigen Regenfälle an diesem Samstagabend kam es in und um Eresing zu mehreren Einsätzen. Im Gemeindebereich wurde zuerst eine Straße, anschließend ein überfluteter Keller leergepumpt. Die Eresinger Feuerwehr wurde anschließend auch noch nach Pflaumdorf gerufen, als mehrere Sachen durch das Wasser weggespült wurden.

28.06.2009 - 13:05 Uhr - Verschmutzte Fahrbahn

  • Zwischen Eresing und Windach musste eine verschmutze Fahrbahn gereinigt werden

17.07.2009 - 22:40 bis 0:15 Uhr - Evakuierung am Zeltplatz St. Ottilien nach Unwetter

  • Gegen 21 Uhr zog ein Unwetter mit Sintflutartigen Regenschauern über den Landkreis Landsberg hinweg. Binnen Minuten waren etliche Liter Wasser vom Himmel gefallen. Im Kloster St. Ottilien fand an diesem Wochenende ein Jugendfest statt. Die meisten waren auf dem Sportplatz in Zelten untergebracht. Gegen 22.40 Uhr wurde die Feuerwehr Eresing alarmiert, um den Jugendlichen den Weg in eine sichere Unterkunft auszuleuchten. Jugendliche die diese Veranstaltung verlassen haben (nach Hause fuhren) wurden von der Feuerwehr Eresing die Personaldaten erfasst
  • Einsatzstärke: 12 Mann

19.07.2009 - Serenade am Maibaum abgesichert

  • Die vom Eresinger Musikverein abgehaltene Maibaumserenade am Dorfplatz musste durch eine Straßensperrung abgesichert werden.

27.07. 2009 - Inliner-Veranstaltung des TSV-Eresing

  • Für diese Veranstaltung, bei der es um Absicherungsmaßnahmen ging, wurden neben 7 Mann aus Eresing auch die Feuerwehren aus Pflaumdorf und Türkenfeld involviert.

02.08.2009 - 11 Uhr - Ast im Fahrbahnbereich

  • In der Kurve auf der Straße von Eresing nach Windach - auf Höhe Stollberg - musste ein Ast aus dem Fahrbahnbereich auf Anforderung der Polizei entfernt werden.
  • Einsatzstärke:

12.08.2009 - Verkehrsunfall Kreuzung Ottilien/Eresing/Geltendorf

  • Gegen 21 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Ottilien/Eresing/Geltendorf ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem die Vorfahrtsberechtigung nicht beachtet wurde. Ein aus St. Ottilien kommendes Fahrzeug fuhr in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit einem Auto aus dem Landkreis München. Der Unfallverursacher mussten mit Rettungsschere aus seinen Fahrzeugen befreit werden, anschließend noch mit einem SAR-Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Im Einsatz waren auch noch die Feuerwehr Windach und Kreisbrandmeister Ewald Kapfhammer. Es musste die Straße gesperrt werden, die Umleitung erfolgte über die Feldfleckenstrasse.
  • Einsatzstärke:
  • Einsatzdauer:

27.08.2009 - Personenbergung aus Weiher

  • In einem 15x15 Meter großen und drei Meter tiefen Weiher in der Klostergartenanlage von St. Ottilien musste die Wasserwacht  mit ihren vier Tauchern eine etwa 70-jährige Person aus dem Weiher bergen. Zusammen mit der Eresinger Feuerwehr, die auch den angrenzenden Wald durchsuchte, konnte dr Man geborgen werden. Da der Mann krank war, geht man von einem Unfall aus. Laut Polizei sei der Mönch eines natürlichen Todes gestorben. Der Verstorbene wurde bereits am Tag zuvor gegen Abend schon vermisst.
  • Einsatzstärke: 8 Mann

23.11.2009 - Kleintierrettung in Algertshausen

  • Ein Waldkautz hat sich in einer Garage (Carport) in dessen Gebälk verirrt, so dass von den Besitzern? die Feuerwehr verständigt wurde. Zwei Mann der Eresinger Feuerwehr waren im Einsatz? Der Waldkautz wurde nach der Bergung an den Ehrenkommandanten Otto Krieg übergeben, der ihn in das Tierheim nach Landsberg gefahren hat.

Einsätze Gemeindebereich 2010

30.01.2010 - Straßensperrung für Veranstaltung

  • Für den Veteranentag musste der Kreuzungsbereich beim Holly-Wirt für einen Festzug des Veteranenvereins von der Kirche zum Wirt gesperrt werden.
  • Einsatzstärke: 3 Mann

06.03.2010 - 18:25 Uhr - Fehlalarm Brandmeldezentrale Kloster St. Ottilien

  • Fehlalarm der Brandmeldeanlage in Exerzitienhaus vom Kloster St. Ottilien. Alarmiert wurden die Feuerwehren St. Ottilien, Eresing und Pflaumdorf.
  • Einsatzstärke: 7 Mann

12.03.2010 - 12:30 - Saunabrand in Klinik Windach

  • In der Psychosomatischen Klinik brach ein Brand im Saunabereich aus - Einsatzmeldung: “B5 - Brand Krankenhaus”. Erdgeschoß und Untergeschoß waren teilweise verraucht. Räume wurden mit Überdrucklüfter belüftet. 180 Patienten sowie 140 Angestellte wurden evakuiert. Gegen 14 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr Eresing beendet.
  • Link zum Video im Landsberger Tagblatt: Klinikbrand Windach
  • Einsatzstärke: 10 Mann

06.04.2010 - Verkehrunfall bei Kreuzung Holly-Wirt

  • Durch eine unachtsame Fahrweise kam ein Fahrzeug - nähe Kreuzungsbereich Holly-Wirt - auf der Seite zum liegen. Verletzt wurde niemand, Ersthelfer stellten das Fahrzeug wieder auf. Anschließend übernahm die Feuerwehr Eresing die Reinigung der Unfallstelle.

04.07.2010 - Verkehrsregelung zum Ulrichstag

  • Für das alljährlich wiederkehrende Fest “Ulrichstag” mussten heuer auch wieder Kreuzungen für den Festgottesdienstumzug gesperrt werden. Es gibt immer wieder Autofahrer die meinen, eine Absperrung gilt für sie nicht, wie es an diesem Tag wieder vorgekommen ist. Ebenso wurde in manchen Bereichen das Halteverbot, bzw. Parkverbot nicht eingehalten.

07.08.2010 - Keller unter Wasser

  • In einem Einfamilienhaus in der Dominikus-Zimmermann-Strasse musste nach heftigen Regenfällen der Keller ausgepumpt werden. Zum Einsatz kam das Mehrzweckfahrzeug mit dem Wassermodul.
  • Einsatzstärke: 3 Mann

11.12.2010 - 10 bis 10:25 Uhr - Straßensperrung Richtung Schöffelding

  • Auf Grund starker Schneeverwehungen auf der Verbindungsstraße Eresing-Schöffelding am Stellberg wurde die Straße nach einem Verkehrsunfall einseitig gesperrt. Im Einsatz war Mehrzweckfahrzeug 11/1. Fa. Schuster wird zum Schneeräumen angefordert.

18.12.2010 - 10:20 Uhr - Fahrzeugüberschlag Eresing-Schwabhausen

  • In einer Rechtskurve auf der Ortsverbindungsstraße Eresing nach Schwabhausen kam auf Höhe des Wegekreuzes ein Fahrzeug nach links von der Straße ab und fuhr in die Böschung, wo es dann zu einem Überschlag kam. Die Eresinger Feuerwehr wurde lediglich zur Absicherung des Straßenverkehr eingesetzt.

Einsätze Autobahn 2010

01.01.2010 - 06:53 Uhr - Verkehrsunfall A96 bei Greifenberg

  • Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Fahrzeug auf der Autobahn zwischen Greifenberg und Windach von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Gegen 07:45 Uhr wurde mit Sirene die Ottilianer Feuerwehr nachalarmiert zur Komplettsperrung der A96 wegen der Landung eines Rettungshubschraubers. Der Fahrer mußte mit Spreizer und Rettungsschere von der Feuerwehr Eresing aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Aus Sicherheitsgründen wurde der Fahrer anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
  • Einsatzstärke: 11 Mann

08.01.2010 - 17:00 Uhr - Massenkarambolage zw. Windacher Berg und Anschlußstelle

  • Auf Grund von überfrierender Nässe verunglückten im Bereich der Ein- und Ausfahrt der Anschlußstelle Windach gegen 17 Uhr etwa 20 Fahrzeuge (Massenkarambolage) auf der A96 mit insgesamt 9 Leichtverletzten bei drei Unfällen in Fahrtrichtung München - so die Polizei. Der Verkehr wurde in Schöffelding ausgeleitet. Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte und das THW waren im Einsatz. Bei der Feuerwehr waren im Einsatz: Eresing; Windach; Schondorf, Greifenberg und Dießen im Einsatz. Im Pressetext hieß es unter anderem: Rettungsfahrzeuge vor allem der Feuerwehren wurden vor Ort zu willkommenen „Aufwärmstuben“ für die Verunglückten, da die Temperaturen am Unfallort zur großen Belastung für alle Beteiligten wurden. Hier erkennt man wieder die Wichtigkeit der Mehrzweckfahrzeuge.
  • Kurz vor Mitternacht passierten im Bereich Schöffelding-Windach weitere vier Verkehrsunfälle auf Grund überfrierender Nässe. Die Eresinger Feuerwehr wurde diesmal nicht alarmiert - Penzing ist im Einsatz. Am nächsten Tag am morgen kam es zu weiteren Unfällen, bei denen drei Menschen leicht Verletzt wurden
  • Bilder hier: http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Bilder/Bildergalerie/Bilder,-Massenkarambolage-auf-der-A96-_g al,142218_regid,10_puid,2_pageid,14434.html

08.01.2010 - 21:00 Uhr - PKW-Brand in Landsberg-Ost

  • Nach abrücken vom vorhergehenden Einsatz auf der A96 (Massenkarambolage) wurde bei der Anschlußstelle Landsberg-Ost ein brennendes Fahrzeug gemeldet. Da Eresing und Windach sich gerade auf der Autobahn befanden übernahmen sie den Einsatz. Der Brand wurde von der Windacher Feuerwehr gelöscht. Feuerwehr Eresing hat Bereitschaft gestellt. Gegen 22 Uhr wurde in das Feuerwehrhaus eingerückt. Somit war die Feuerwehr Eresing 5 Stunden auf der Autobahn A96 im Einsatz.

26.01.2010 - Personenunfall im Gleisbereich am Bahnhof Schwabhausen

  • Gegen 14 Uhr wurde die Eresinger Feuerwehr zusammen mit Geltendorf, Schwabhausen und Weil zu einem Personenunfall im ehemaligen Bahnhofsbereich von Schwabhausen gerufen. Ein 52-jähriger Mann machte Suizid. Die Bahnstrecke war für etwa drei Stunden gesperrt. Der Lokführer vom ALEX (Allgäu-Express) musste psychologisch betreut werden. Gegen 16 Uhr wurde die Bahnstrecke wieder frei gegeben. Im Bereich Kaufering-Türkenfeld hat es in den vergangenen Jahren etwa vier Todesfälle mit ALEX-Zügen gegeben und nur einmal mit einem Güterzug. Im Bereich Schwabhausen-Geltendorf gab es davon drei tödliche Unfälle mit ALEX-Zügen. Die Einsätze im Gleisbereich werden immer mehr.

17.03.2010 - 09:30 Uhr - LKW mit heißgelaufenen Bremsen

  • Brand LKW auf der A96 in Richtung München, zwischen Windach und Greifenberg. Bei Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass nur die Bremsen Heiss gelaufen sind. Ein Eingreifen der Feuerwehr Eresing war nicht erforderlich.

19.03.2010 - 11:00 Uhr - Flächenbrand zwischen Schwabhausen und Schöffelding

  • Gegen 11 Uhr wurde die Feuerwehr Eresing zu einem Flächenbrand zwischen Schwabhausen und Schöffelding nachalarmiert. Eine Fläche von 600 qm wurde mit Feuerpatschen bekämpft, Glutnester abgelöscht.

12.04.2010 - 11:00 Uhr - Sattelzug prallt auf Auto

  • Zwischen den Anschlußstellen Schöffelding und Landsberg-Ost - bei Km 129 - fuhr ein Sattelzug ungebremst auf den PKW eines 70-jährigen Rentner aus München auf. Beide Fahrzeug wurden stark beschädigt. Ursache könnte durch die eingeschränkte Sicht eines qualmenden Pannen-LKW am Seitenstreifen ausgelöst worden sein. Gegen 13 Uhr war die Unfallstelle gereinigt und die Fahrzeuge geborgen.

01.06.2010 - 06:30 Uhr - Schwerer Verkehrsunfall bei Schwabhausen

  • Bei einem schweren Auffahrunfall an der Kreuzung Staatsstraße nach Geretshausen bei Schwabhausen wurde eine Person schwer und eine weitere leicht Verletzt. Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Im Einsatz waren Schwabhausen, Geltendorf und Eresing.
  • Einsatzstärke:

24.08.2010 - Brand eines Heustockes in Hausen b. Geltendorf

  • Gegen 03:06 Uhr wurde Großalarm ausgelöst “Brand landwirtschaftliches Anwesen” in Hausen bei Geltendorf. Es wurden Einsatzkräfte aus: Hausen, Geltendorf, Dünzelbach, Eismerszell, Walleshausen, Moorenweis, Schwabhausen, Eresing, Kaufering (Drehleiter); Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung; Führungsgruppe Katastrophenschutz alarmiert. Es wurde Sirene alarmiert.
  • Einsatzdauer Gesamtalarmierung: 1,5 Std.

01.09.2010 - Personenunfall Bahnhof Geltendorf

  • Gegen 17 Uhr kam es am Bahnhof Geltendorf zu einem Personenunfall mit Todesfolge im Bahnsteigbereich vom Gleis 1. Eurocity 192 kam etwa 400 Meter nach dem Bahnhof zum stehen. Daraufhin wurde der gesamte Bahnhof Geltendorf für den Zugverkehr gesperrt. Der Bahnhofsbereich für Fahrgäste wurde Großräumig abgesperrt, die Strecke Geltendorf komplett gesperrt. Gegen 19:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Autobahn/Umgebung 2011:

02.01.2011 - Verkehrsunfall auf Autobahnnebenstrecke - Filmreifer Unfall

  • In den frühen Morgenstunden kam ein Fahrzeug von der A96 in Richtung Lindau auf Höhe Windach von der Fahrbahn ab überfuhr eine etwa 2 Meter hohe Böschung, die sich zwischen Autobahn und der Nebenstraße befindet, überquerte die Nebenstraße und landete schließlich im angrenzenden Wald. Das Eresinger Löschfahrzeug LF 16 fuhr kurz nach dem Einsatz wieder zurück, das Mehrzweckfahrzeug blieb noch an der Unfallstelle, wo der Verkehr bis zur Unfallbeseitigung geregelt werden musste.

09.06.2011 - 17:45 Uhr - Verkehrsunfall zwischen Schöffelding und Windach

  • Verkehrsunfall zwischen den Autobahnanschlußstellen Schöffelding und Windach in Fahrtrichtung München. Ein Pkw kam aus unerklärlichen Gründen von der Fahrbahn ab und streifte die Betonabsperrung neben der Straße. Im Einsatz waren die Feuerwehren Windach und Eresing. Weiter wurden die Feuerwehren aus Greifenberg und Schwabhausen im Einsatz, aber nicht Direkt an der Unfallstelle.

07.09.2011 - Verkehrsunfall auf Nebenstrecke bei Autobahnbrücke in Schöffelding

  • Auf Grund einer Vorfahrtmißachtung auf der Nebenstraße der A96 bei der Ausfahrt von der Autobahn in Schöffelding, kam es zu einem Zusammenstoß zweier PKW, wobei einer davon aus Holland stammte und die Vorfahrtsberechtigung übersah. Hoher Sachschaden und fünf Verletzte, wobei eine Person aus dem Auto befreit werden musste und mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen wurde. Weiter gab es zwei Schwerverletzte und zwei Leichtverletzte. Die Bergung des eingeklemmten übernahm die Feuerwehr Windach. Rund zwei Stunden dauerten die Bergungsarbeiten

25.09.2011 - Vom Oldtimer-Traktor erdrückt

  • Kurz vor Schwabhausen aus Richtung Ramsach kam ein Traktorfahrer, der mit einem Oldtimer unterwegs war von der Fahrbahn ab und fuhr die Böschung hinunter, wo er dann von seinem Gefährt erdrückt wurde. Ein Großaufgebot an Feuerwehr wurde alarmiert. Leider konnte dem Unfallopfer nicht mehr geholfen werden.

04.12.2011 - Verkehrsunfall A96 bei der Ausfahrt Landsberg-Ost

  • Weitere Infos folgen

Gemeindebereich 2011:

21.02.2011 - 18-19:45 Uhr - Bergung eines umgestürzten Bagger

  • Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Schöffelding kippe oberhalb des Stellberg ein Bagger beim Befahren eines Tiefladers um, der dann von einen schweren Kran geborgen wurde. Durch die Bergungsaktion musste die Straße zwischen den beiden Orten gesperrt werden, das durch die Feuerwehr Eresing geschah.
  • Einsatzstärke: 4 Mann

01.03.2011 - Stromverteilung setzt Dachbereich in Brand

  • Gegen 9 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert zu einem Einsatz in die Schöffeldinger Str., wo es in einer Stromverteilung zu einem Schwelbrand gekommen ist. Da die Elektroverteilung sich nahe dem isolierten Dach befindet und der Schwelbrand auch dorthin ausbreitete, musste das Dach Großflächig abgedeckt werden um weitere Glutnester zu finden, damit Folgeschäden soweit wie möglich eingedämmt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Eresing, Windach und die Drehleiter aus Kaufering. Durch die Anwesenheit der Besitzer und durch das schnelle Eingreifen wurde ein größerer Schaden verhindert.

07.03.2011 - Katze auf Baum

  • Gegen 18:11 wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in einem kleinen Waldstück in an der St. Ottilien-Str. gerufen, es befand sich seit etwa zwei Tagen eine Katze auf dem Baum. Konventionelle Versuche scheiterten die Katze aus etwa 15 Meter Höhe zu retten. Als Alternative blieb nur noch den Baum (Esche) vorsichtig umzulegen. Der Einsatz dauerte etwas über eine Stunde.

12.03.2011 - Personensuche

  • Gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr Eresing zu einer Personensuche um Unterstützung gebeten. Die gesuchte Person wurde schließlich zwischen St. Ottilien und Pflaumdorf gefunden

24.03.2011 - Explosionsartige Verpuffung im Ofen

  • Bei einem selbstgebauten Ofen, auf dem Bitumen erwärmt werden sollte, gab es in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Pflaumdorf eine explosivartige Verpuffung. Der Besitzer musste in das Klinikum Landsberg eingeliefert werden. Zum Ablöschen des Feuers wurden die Feuerwehren Pflaumdorf, Eresing und St. Ottilien alarmiert.

28.05.2011 - 20:35 Uhr - Verkehrsunfall Kreuzung St. Ottilien/Eresing/Geltendorf

  • Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es an diesem Samstag abend an der Kreuzung an der Verbindungsstraße von Geltendorf nach Eresing, Abzweig nach St. Ottilien. Ein älteres Ehepaar fuhr in die vorfahrtsberechtigte Verbindungsstraße und kollidierte mit einem Golf, der von einem Polizisten gefahren wurde. Es kam zu einem erheblichen Schaden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Ehefrau des Unfallverursachers in ein Krankenhaus geflogen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Eresing und St. Ottilien. Warum das Fahrzeug in den Kreuzungsbereich gefahren ist, obwohl Gegenverkehr war, ist nicht bekannt, lediglich an dieser Stelle ist das Gras neben der Straße sehr Hoch, so das die Sicht an der Kreuzung von St. Ottilien kommend nach Eresing sehr schlecht ist. In diesem Bereich kam es schon öfters zu schweren Verkehrsunfällen

30.06.2011 - Katze auf Baum

  • Im Inselwald (Pumperhölzl genannt) befand sich eine Katze auf etwa 20-25 Meter Höhe. Mit Eigenmitteln konnte man nicht zur Katze gelangen, es wurde die Drehleiter aus Kaufering nachgefordert. Kurz vor Eintreffen der Drehleiter, hat die Katze von selbst den Baum verlassen.

09.07.2011 - Sicherheitswache Waldparty Pflaumdorf

10.07.2011 - Fahrbahn unter Wasser - Fehlalarm

  • Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Windach wurde eine überflutete Straße nach den sintflutartigen Regen gemeldet. Beim eintreffen der Feuerwehr wurde nur ein kleines Rinnsal vorgefunden.

19.07.2011 - 20:00 Uhr - Unwetter über Gemeindebereich Eresing

  • Gegen 19:30 Uhr zog von Westen her ein Unwetter über Eresing nach Osten ab, Wiesen und Äcker wurden zu kleinen Seenlandschaften. Bäche wie der Weihergraben zwischen Eresing und Geltendorf haben Hochwasser, die aber keinen Schäden und Behinderungen anrichten. Lediglich in Eresing lief eine Wohnung mit ca. 1,50 Meter Wasser voll, die von der Feuerwehr ausgepumpt werden musste. Gegen 20 Uhr gingen zwei Blitze im Bereich Eresing nieder, ein massiver Blitz war auf Höhe Gewerbegebiet zu sehen, der andere schlug auf Höhe Funkstation der Bundeswehr ein - Schäden sind nicht bekannt.

Autobahn/Umgebung 2012:

11.01.2012 - Schwerer Unfall A96 - Stillerhof

  • Uhrzeit: 11:00 Uhr
  • Auf Höhe des Stillerhofes an der A96 (AS: Schöffelding-Landsberg/Ost) ereignete sich gegen 11 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall aufgrund einer Reifenpanne von einem LKW. Ein Fahrer aus München prallte gegen den etwas hervorstehenden Aufbau des LKWs und kam dadurch ins Schleudern. Zwei weitere Fahrzeuge fuhren in die Unfallstelle. Zwei Personen wurden mittelschwer Verletzt. Der Schaden beläuft sich auf Rund 70000 Euro. Für die Bergung musste die Unfallstelle Rund zwei Stunden Total gesperrt werden. Gegen 14:30 Uhr wurde die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben. Im Einsatz waren Eresing und Windach, die die Verletzten bis zum eintreffen des Rettungsdienstes betreut wurden. Gemeldet wurde eine eingeklemmte Person, aber beim Eintreffen war keine Person mehr Akut gefährdet, bzw. eingeklemmt. Im Einsatz waren die Feuerwehren: Eresing, Windach, Penzing und die Kreisbrandinspektion.

27.01.2012 - Blitzeis AS Schöffelding

  • Uhrzeit: 09:00 Uhr
  • Auf Grund eines Blitzeises auf der Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug raste in die Leitplanke, mehrere Fahrzeuge fuhren auf, Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Feuerwehren, Eresing, Windach, Greifenberg, sowie die Autobahnmeisterei und Kreisbrandinspektion. Die A96 musste für eine Stunde komplett für Bergungs- und Aufräumaktion gesperrt werden - mehr hier im LT.

21.12.2012 -Verkehrsunfall A96 bei Greifenberg

  • Uhrzeit: ca. 07:00 Uhr
  • Wegen einem Verkehrsunfall auf der A96 mit drei Fahrzeugen wurden mit Sirene die Feuerwehren Eresing, Windach und Greifenberg alarmiert. Auf der Fahrt zum Einsatzort wurde der Alarm für Eresing aufgehoben.

Gemeindebereich 2012:

05.01.2012 - Baum über Fahrbahn

  • Zeit: 15:50 Uhr
  • Auf der Ortsverbindungsstraße von Eresing nach Pflaumdorf musste auf Grund eines Sturmtiefs ein Baum beseitigt werden

06.01.2012 - Baum droht umzustürzen, Kreisstraße bedroht

  • Zeit: 13:00 Uhr
  • Auf der Kreisstraße von Eresing nach Windach drohte ein Baum - vermutlich durch das Sturmtief - auf die darunterliegende Fahrbahn zu fallen. Der Baum wurde durch die Feuerwehr beseitigt.

14.01.2012 - Storchennest wurde vermessen, Straßensperrung

  • Zeit: 13:40 Uhr
  • Um ein neues Storchennest auf dem Dach des alten Wirtes zu installieren, musste der Kamin vermessen werden. Dazu kam die historische Drehleiter aus Geltendorf (ex St. Ottilien), zu dessen Einsatz die Straße kurzzeitig gesperrt werden musste.

03.02.2012 - Kaminbrand in Ortsmitte

  • Zeit: 17 Uhr
  • Kaminbrand in der Mittleren Dorfstraße.

06.04.2012 - Großbrand im Kloster St. Ottilien

  • Einsatzzeit: ca. 02:45 Uhr bis ca. 10 Uhr
  • In einer Maschinenhalle kam es in den Morgenstunden des Karfreitags zu einem Brand, der die alte Halle samt den 4 Traktoren und Maschinen zerstörte. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren aus St. Ottilien, Pflaumdorf, Eresing, Geltendorf, Türkenfeld, Windach und Landsberg, sowie Kreisbrandinspektion mit der Unterstützungsgruppe der örtlichen Feuerwehr. Ein Traktor aus der Abstellhalle wurde durch einen Mitarbeiter viele Stunden vor dem Brand anderweitig abgestellt, dafür wurde sein neues Fahrrad ein Raub der Flammen. Am Karfreitag gegen 10 Uhr wurde die Brandstelle abgesichert und die Feuerwehr Eresing beendet ihren Brandeinsatz nach fast 8 Stunden.

06.04.2012 - Nachlöscharbeiten zu Großbrand

  • Am späten Nachmittag wurde zu Nachlöscharbeiten die Feuerwehr Eresing nochmals an den Brandherd gerufen.

06.06.2012 - Traktor zog Ölspur über mehrere Ortschaften

  • Wegen eines Motordefektes an einem Traktor zog dieser eine Ölspur über mehrere Ortschaften - angefangen von Hausen bei Geltendorf über Kaltenberg, Schwabhausen, Eresing bis nach Hechenwang. In Eresing am Kreuzungsbereich Geltendorf/Schwabhauserstr. musste ein etwas grösserer Ölfleck mit Ölbinder behandelt werden, zudem wurden Warnschilder aufgestellt.

16.06.2012 - Sicherheitswache bei Waldparty in Pflaumdorf

  • Um die Sicherheit der Waldparty zu gewährleisten fiel die Aufgabe der Sicherheitswacht auf die Eresinger Feuerwehr, da die Pflaumdorfer Bürger beim Ablauf der Waldparty involviert waren - es sind keine Vorfälle zu verzeichnen gewesen.

17.06.2012 - Person mit Schmerzen am Parkplatz

  • Einsatzzeit: ca. 4 Uhr am morgen
  • Ein junges Mädchen stand mit Schmerzen am Parkplatz vom Emminger Hof in St. Ottilien, der Rettungsdienst war noch im Einsatz, deshalb übernahmen zwei Kameraden die Erstversorgung bis der Krankenwagen eintraf.

17.06.2012 - Kleiner Staudenbrand im Kloster St. Ottilien

  • Einsatzzeit: ca. 18:30 Uhr bis 18:45 Uhr
  • Vermutlich durch eine unachtsam weggeworfene Zigarette im Bereich des Emminger Hofes entzündete sich dürres Gestrüpp im Bodenbereich, das beim eintreffen der Feuerwehr größtenteils durch Passanten gelöscht worden war.

13.08.2012 - Landwirtschaftliches Fahrzeug verliert Getreide

05.10.2012 - Große Herbstübung

  • Einsatzzeit: ca. 16 Uhr
  • Die diesjährige große Herbstübung der Kreisbrandinspektion Landsberg fand bei der Firma DELO in Schöffelding statt.

03.12.2012-PKW macht sich selbstständig

  • Ein PKW setzte sich in einer Garage aus unerklärlichen Gründen in Bewegung und fuhr die abschüßige Abfahrt hinter in den gegenüberliegenden Zaun, wo das Fahrzeug auf einem Betonsockel zu stehen kam. Um das Fahrzeug ohne größeren Schaden bergen zu können, wurde mit dem Hebekissen das Fahrzeug angehoben und so wieder auf die Straße gesetzt.

15.12.2012 - Mehrere Unfälle durch Glatteis in kurzer Zeit an gleicher Stelle

  • Pressemeldung Landsberger Tagblatt: Nachdem sich in der Nacht zum Sonntag gleich mehrere Unfälle auf der Kreisstraße LL 7 zwischen Eresing und Schwabhausen ereigneten, sperrte die Feuerwehr kurzfristig diesen durch Glatteis nur schwer befahrbaren Teilbereich der Straße. So kam zunächst gegen 22.30 Uhr eine Autofahrerin aus Weil mit ihrem Wagen auf einer Eisplatte ins Schleudern und landete auf dem Dach im Graben. Dabei wurde sie leicht verletzt. Eine weitere Autofahrerin rutschte fünf Minuten später im selben Bereich nach rechts gegen einen Hang und kippte um. Sie wurde nach Angaben der Polizei glücklicherweise nicht verletzt. Ein dritter Fahrer rutschte wiederum an derselben Stelle mit seinem Fahrzeug nach links raus und kam im Buschwerk zu stehen. Dabei verletzte er sich leicht. Nach diesem dritten Unfall sperrte die Feuerwehr diesen Bereich der LL 7 für etwa drei bis vier Stunden und leitete den Verkehr um.

30.12.2012 - Wieder Glatteisunfall zwischen Eresing und Schwabhausen

  • Erneut gab es wieder an einen Glatteisunfall mit Überschlag an der gleichen Stelle auf der Straße zwischen Eresing und Schwabhausen wie vor 15 Tagen, wo mehere Fahrzeuge verunglückt sind -siehe Einsatzbericht vorher.

Einsätze 2013 Gemeindebereich:

20.01.2013 - Unterstützung der Abteilung St. Ottilien bei der Parkplatzeinweisung anläßich der Abtweihe

21.02.2013 - Ölspur im Ortsbereich

  • Eine ausgiebige Ölspur zog sich über vier Straßen im Ortsgebiet.
  • Einsatzkräfte: 13; Fahrzeuge: LF16 und Mzf;
  • Einsatzzeit: 19:34 Uhr bis 20:50 Uhr

05.03.2013 - Straßensperrung im Ortsgebiet

  • Einsatzkräfte: 3; Fahrzeuge: Mzf und LF 16; Einsatzzeit: 18:30 Uhr bis 21:15 Uhr

30.03.2013 - Sicherheitswache Osterfeuer

01.04.2013 - Brandnachschau Osterfeuer

  • Aufgrund der anhaltenden starken Racuhentwicklung des Osterfeuers wurde dieses nochmals gezielt abgelöscht.
     

13.04.2013 - Ölspur auf Ortsverbindungsstraße

  • Eine etwa 900 Meter lange Ölspur, ausgelöst durch eine defekte Hydraulik an einem Traktor, musste auf der Fahrbahn von Schöffelding nach Eresing beseitigt werden. Die Straße wurde während der Reinigungsarbeiten nicht gesperrt. Die Klosterfeuerwehr wurde zur Unterstützung nachalarmiert.
  • Einsatzdauer: 3 Stunden
  • Einsatzzeit: 20 - 23 Uhr.

11.05.2013 - Fehlalarm

  • Zu einem Fehlalarm kam es durch eine falsche Wahrnehmung eines Passanten, als er in Algertshausen einen stark qualmenden Kamin sah, der vermutlich gerade angeschürt wurde, deshalb die starke Rauchentwicklung?

13.05.2013 - Ölspur in der Kaspar-Ett-Straße entfernt

08.06.2013 - Brand und Sicherheitswache Waldparty Pflaumdorf

13.06.2013 - Verkehrsunfall Schwabhauser Straße

  • Wegen einem Vorfahrtmissachtung wurde einer 46-jährigen Motorradfahrerin von einem 20-jährigem Autofahrer die Vorfahrt genommen, wobei die Motorradfahrerin zum Sturz kam. Ein Fahrradfahrer machte die Feuerwehr Eresing auf den Unfall aufmerksam, die sogleich die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungswagen übernahmen und Leisteten weitere Unterstützung während der Unfallaufnahme. Ebenso wurde eine Verkehrsregelung wegen Landung eines Hubschraubers durchgeführt.

26.06.2013 - Absicherung Oldtimerrundfahrt

04.07.2013 - Absicherung Ulrichsprozession

14.07.2013 - Parkplatzeinweisung im Rahmen des Benediktusfest

03.08.2013 - Verkehrsunfall Schwabhauser Straße

  • Einsatzstelle ausleuchten und PKW bergen

09.+10.08.2013 - Wespennester entfernen

15.08.2013 - Stoppelfeldbrand südlich Eresing Richtung Windach

28.08.2013 - Brand in einem landwirtsachftlichen Anwesen in Pflaumdorf

22.09.2013 - Abstellung zur Sicherheitswacht am Hoffest Riedhof

24.09.2013 - Erste Hilfe Einsatz

  • Bei einem Gewerbebetreibenden Betrieb für Lebensmittel im Gewerbegebiet kam es durch einen Betriebsunfall zu einer Schnittverletzung. Bis zum eintreffen des Rettungsdienstes wurde der Verletzte betreut und Erstversorgt

25.09.2013 - Person verschüttet (lt. Alarmierung)

  • Wieder zu einem Betriebsunfall ging es auf eine Baustelle außerhalb der Ortschaft, wo gerade ein neuer landwirtschaftlicher Betrieb entsteht. Gemeldet wurde eine Person verschüttet, aber gleich nach der Alarmierung wurde die Einsatzalrmierung aufgehoben. Es war keine Person verschüttet oder eingeklemmt und die verletzte Person befand sich bereits in ärtzlicher Behandlung.

25.10.2013 - Alarmierung: Brandgeruch aus einer Lüftungsanlage

  • Bei der Kontrolle der Lüftungsanlage wurde kein Brandgeruch festgestellt. Nach weiterer Überprüfung der Wohnräume fand man eine Nachttischlampe, auf der eine Decke lag und diese schon etwas angeschmort war. Nach der Gefahrenbeseitung wurde die Wohnung mit einem Ventilator belüftet

Einsätze 2013 - Autobahn:

28.04.2013 - 5 Autos auf der A96 verunglückt

  • In den frühen Morgenstunden - gegen 2.50 Uhr - kam das Fahrzeug einer 66-jährigen Österreicherin aus noch ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen, kam ins Schleudern und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen. Kurz darauf fuhren noch weitere vier Fahrzeuge in das bereits verunglückte Fahrzeug der Österreicherin. Es gab nur Leichtverletzte. Die Fahrbahn musste von den Feuerwehren Eresing und Windach für Rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

14.05.2013 - Unbekannten Geruch festgestellt

  • Zu einem Einsatz zwischen Schwabhausen und Geretshausen wurde Eresing alarmiert, da unbekannte Gerüche aus einem landwirtschaftlichen Feld gemeldet wurde. Einsatz war wieder umsonst, da es sich wahrscheinlich um Spritzmittel aus der Landwirtschaft handelt.

09.06.2013 - Verkehrsunfall bei Greifenberg

  • Eingeklemmte Person befreien. Nebenstrecke der A96 auf Höhe Unterführung Neugreifenberg.

10.06.2013 - Anhängergespann umgekippt am Windacher Berg

  • Auf Grund unangepasster Geschwindigkeit und einem falsch beladenen Wohn-Anhänger kam ein Kleintransporter unterhalb des Windacher Berges - kurz vor der Autobahneinfahrt nach München - ins Schlingern. Die Aufräumarbeiten zogen sich über 2 Stunden hin, da das Fahrzeug bis unter das Dach beladen war. Es bildete sich während des einsatzes ein langer Stau in Richtung München.

 

 !!! Die Aufzeichnung endet hier, da nun alle Einsätze in FACEBOOK eingestellt werden !!!

|Startseite| |Einsätze| |Alte Einsätze| |Ausrüstung| |Jugendfeuerwehr 2015| |Daten/Verein| |Historisches| |Fotogalerie| |Ebersbach/Sachsen| |FFW St. Ottilien| |FFW Pflaumdorf| |Impressum|